Tobias Papa zuversichtlich im Fupa-Wintercheck

Tobias Papa zuversichtlich im Fupa-Wintercheck

Tobias Pape gibt sich im FuPa-Wintercheck zuversichtlich. Aktuell rangiert die A-Juniorinnen der JSG Sportfreunde BMP auf dem zweiten Tabellenplatz, aber das ist für Trainer Tobias Pape noch nicht genug, wie er uns im Interview verrät.

Wie zufrieden seid ihr mit der abgelaufenen Hinrunde?

Pape: Mit unserer Hinserie sind wir innerhalb der Mannschaft sehr zufrieden. Aus neun bisherigen Spielen haben wir 24 Punkte geholt und ein beeindruckendes Torverhältnis von 55:15 Toren.

Ziel ist also der Aufstieg?

Pape: Da wir bereits acht Spiele gewonnen haben und noch zwei Spiele weniger haben, als der Tabellenführer, werden wir alles daran setzen, um am Ende der Saison ganz oben in der Tabelle zu stehen. Die Qualität dafür haben wir. In der kommenden Wintervorbereitung werden wir für dieses Ziel wieder hart arbeiten.

Wie bewertest du die Entwicklung der Mannschaft?

Pape: Die Mannschaft hat sich sehr gut entwickelt und es sind einige Spielzüge zu sehen, mit denen wir schon so manche Abwehr aus dem Spiel genommen haben. Laufwege und das Arbeiten gegen den Ball klappt immer besser. Nach jedem Ballverlust wird so stark gearbeitet, dass wir den Ball wiederbekommen, um unser Spiel wieder von hinten heraus über Gerda Baumann aufzubauen. Bei uns in der Mannschaft ist es schwierig, jemanden zu finden, der besonders heraussticht, da die ganze Mannschaft hart und konzentriert arbeitet.

Gibt es Verletzungssorgen?

Pape: Bisher sind wir von Verletzungen verschont geblieben. Überbelastungen wird es in Zukunft auch nicht geben, weil das Training so gestaltet wird, dass man die Intensität gar nicht mitbekommt, da wir sehr viel mit dem Ball arbeiten.

Stoßen im Winter neue Spieler zum Kader dazu oder verlässt jemand das Team?

Pape: Wir gehen mit dem aktuellen Kader auch in die Rückrunde. Bereits im Sommer stießen Nina Schöbel (früher 1. FC Heelden) und Michelle Hentschel (DJK Rhede) zum Team dazu.

Ab wann geht die Vorbereitung los?

Pape: Unsere Vorbereitung startet am 17. Januar 2017.

Gibt es ein besonderes Highlight?

Pape: Zu den besonderen Highlights möchte ich an dieser Stelle nichts sagen, da der Plan in Arbeit ist.

Welche Hallenturniere spielt ihr?

Pape: In diesem Jahr wurden keine Hallenturniere gespielt, da es im Umkreis kaum A-Juniorinnen Mannschaften gibt.

Wie lauten die Ziele für die Rückrunde?

Pape: Mit der Qualität der Mannschaft haben wir uns vor der Saison das Ziel gesetzt, am Ende der Saison auf Platz eins der Tabelle zu stehen.

Wie bewertest du die jüngsten Gewalt-Vorfälle auf den Amateurfußball-Plätzen?

Pape: Zu den jüngsten Gewalt-Vorfällen im Amateurfußball fällt mir nichts mehr ein. Man muss sich vor Augen führen, dass es allesamt ehrenamtliche Ämter sind. Egal ob Schiedsrichter, Trainer, Spieler oder Zuschauer: „Gewalt ist keine Lösung & hat auf dem Sportplatz nichts zu suchen.

Damen im Achtelfinale des Niederrheinpokals gefordert

Am Sonntag, den 11.12.2016 steigt um 11:00 Uhr das Achtelfinale im Niederrheinpokal der Damen. Unsere Mannschaft trifft auf den Niederrheinligisten Eintracht Solingen im Bruchstadion. Dabei ist die Heimmannschaft um Trainer Wilhelm Markett der klare Außenseiter, denn der Gast belegt momentan den dritten Rang in der viertklassigen Niederrheinliga und musste erst in der letzten Saison nach drei Spielzeiten den Abstieg aus der Regionalliga West hinnehmen. Also auf ins Bruchstadion und die Damen unterstützen.