Fortuna nimmt an WDR Trikot-Tausch teil

Fortuna nimmt an WDR Trikot-Tausch teil

Fans, Spieler und Funktionäre aufgepasst! Der SV Fortuna Millingen 1920 nimmt erneut am WDR2-Trikottausch teil.

Und so einfach geht’s: Wenn zwischen dem 15. und 26. Januar 2018 eine Fortuna-Mannschaft im Radio genannt wird, innerhalb von zehn Minuten unter 0800 5678 222 anrufen und das Lösungswort nennen. Unter allen Teilnehmer verlost der WDR 45 Trikotsätze. Für Fortuna nehmen die Damenelf, die 1. und 2. Herrenmannschaft sowie der FC Horizont – Team of Nations teil.

Das Lösungswort lautet: Bruchstadion

Fortuna Millingen überrascht beim Liga-Primus

Für eine faustdicke Überraschung sorgte am Tag nach der Weihnachtsfeier unsere 1. Mannschaft. Die Elf von Trainer Rolf Sent siegte beim Spitzenreiter TuB Mussum mit 1:0 (0:0). Sie zeigte auf dem Rasenplatz des Spitzenreiters vor allem eine blitzsaubere Defensivleistung. Den Treffer des Tages erzielte nach 53 Minuten Jan Schöttler. Danach hatten die Gäste noch gute Konterchancen, doch Jens Lamers, Alexander Siepen und Lukas Reuyß verpassten es, den Sack früher zuzumachen. Doch schlussendlich konnten die Millinger die drei Punkte mitnehmen.Herzlichen Glückwunsch, Jungs!

Fortuna Millingen feiert Weihnachten

Fortuna Millingen feiert Weihnachten

Am Samstag, den 16.12. fand im Vereinsheim an der Bruchstraße die jährliche Weihnachtsfeier statt. Der Einladung des Vorstands waren gut 120 Personen gefolgt, um das Vereinsjahr 2017 gemeinsam abzuschließen. In seiner Rede blickte der 1. Vorsitzende Klaus Sesing auf das vergangene Jahr zurück und zog dabei eine durchaus positive Bilanz, so bereiteten der Fortuna die Ergebnisse der beiden Seniorenteams große Freude.

Die 2.Mannschaft konnte die vergangene Saison als Meister abschließen und somit nach 15 Jahren in der C-Liga den Aufstieg in die Kreisliga B realisieren. Auch die 1. Mannschaft konnte die Saison erfolgreich abschließen, als Aufsteiger ist es der Elf gelungen, den Klassenerhalt in Kreisliga A zu realisieren. Ferner blickte der Vereinsvorsitzende auf gemeinsame Aktionen, wie das Dorfturnier oder die Platzreinigung zurück und stellte mit den Planungen der Stadtmeisterschaften 2018 auch die kommenden Aufgaben vor.

Zudem wurde die Integrationsarbeit der Fortuna allen Gästen vorgestellt. Das Video zur Preisverleihung der Bayer 04 Sportförderung wurde dabei auf dem Fernseher den Mitgliedern präsentiert. Anschließend ehrte Klaus Sesing einige Vereinsmitglieder für ihre langjährige Treue.

Fortuna Millingen setzt weiter auf Sent und Ziegner

Fortuna Millingen setzt weiter auf Sent und Ziegner

Der A-Ligist hat den Vertrag mit dem 53 Jahre alten Coach bis 2019 verlängert. Peter Lörcks bleibt als spielender Co-Trainer. Roland Ziegner wird auch in der kommenden Saison für die zweite Mannschaft verantwortlich sein.

Keine Veränderungen wird es in der kommenden Saison auf der Trainerbank von Fortuna Millingen geben. Die erste Mannschaft, die in der Fußball-Kreisliga A auf dem siebten Tabellenplatz steht, wird weiterhin von Coach Rolf Sent und vom spielenden Co-Trainer Peter Lörcks betreut. Coach des zweiten Teams der Fortuna, das Vorletzter in der Gruppe zwei der Kreisliga B ist, bleibt Roland Ziegner. Er wird bei seiner Arbeit von Fabian Hüsken unterstützt. „Wir sind froh, dass wir alle vier Übungsleiter weiter verpflichten konnten und das recht frühzeitig unter Dach und Fach gebracht haben. Die beiden Gespanne ergänzen sich sehr gut“, sagte gestern der Millinger Fußball-Obmann Thomas Imbusch. Er ist mit dem Abschneiden der ersten Mannschaft, die mit dem Ziel Klassenerhalt in die Saison gegangen ist, zufrieden. „Auch wenn wir in den letzten fünf Begegnungen keinen Sieg mehr feiern konnten, haben wir uns ein gutes Punktepolster erarbeitet, wobei die Spieler die Vorgaben des Trainers gut umsetzen“, sagte Imbusch.

In den bisherigen 15 Begegnungen konnte die Fortuna unter der Regie des 53-jährigen Rolf Sent 24 Punkte holen. „Wenn es am Ende ein einstelliger Tabellenplatz wird, hätten wir unser Saisonziel auf jeden Fall erreicht“, sagte der Fußball-Obmann, der auch weiter auf die Dienste von Luca Pollmann zählen kann, der in der Regel einmal in der Woche die Torhüter auf den Plätzen an der Bruchstraße trainiert. Die Fortuna hat jetzt damit begonnen, mit den Spielern hinsichtlich der kommenden Saison zu sprechen. „Wir wollen weiterhin vor allem auf die eigenen Leute setzen. Da der momentane Kader mit 18 Akteuren aber doch ein wenig knapp besetzt ist, werden wir sicherlich auch versuchen, den einen oder anderen Akteur nach Millingen zu holen.“ In der Winterpause werde sich, so der Obmann, in personeller Hinsicht aber wahrscheinlich nichts tun.

Für die zweite Mannschaft der Fortuna zählt nach wie vor nur der Klassenerhalt in der Kreisliga B. Sie liegt mit sieben Zählern auf dem vorletzten Platz und hat nur einen Punkt Vorsprung vor Schlusslicht DJK Hüthum-Borghees. „Trainer Roland Ziegner leistet hier trotz des nicht so berauschenden Tabellenstandes eine sehr gute Arbeit. Leider hatte die Mannschaft einiges Verletzungspech“, sagt Thomas Imbusch. „Auch wenn die Rückrunde sicherlich schwer für unsere Zweitvertretung wird, ist es das Ziel, möglichst Drittletzter zu werden.“ Diesen Platz nimmt momentan Aufsteiger TuS Haffen-Mehr ein, der nur einen Punkt mehr als Fortuna Millingen II auf dem Konto hat.

Fortuna Millingen gewinnt Ehrenamtspreis 2017

Fortuna Millingen gewinnt Ehrenamtspreis 2017

Der BSV Viktoria Bielstein 1920 e.V. und der SV Fortuna Millingen 1920 e.V. sind die
Gewinner des 11. Ehrenamtspreises der Bayer 04 Leverkusen Sportförderung gGmbH.

Der BSV Viktoria Bielstein 1920 e.V. (FVM) hat es sich zur Aufgabe gemacht, durch den Sport lokale Integrationsarbeit zu leisten. „Unser Verein will Menschen helfen, sich in Wiehl eine neue Heimat zu schaffen“, erklärt Christof Fries, Vorsitzender des BSV Viktoria Bielstein, das Ziel des ehrenamtlichen Vereinsengagements. Damit dies bestmöglich gelingen kann, installierte der Verein vor rund zwei Jahren einen Integrationsbeauftragten, der zugleich als Schnittstelle zur lokalen Flüchtlingshilfe
fungiert. Das ehrenamtliche Engagement beschränkt sich nicht nur auf den Trainings- und Spielbetrieb des Fußballvereins. Gemeinsame Freizeitaktivitäten abseits des Sportplatzes ergänzen das Portfolio des Amateurvereins aus Wiehl. Auf diese Weise konnten bereits über 40 Familien mit Fluchthintergrund ins Vereinsleben integriert werden.

Ebenfalls der Integrationsarbeit verschrieben hat sich der SV Fortuna Millingen 1920
e.V. (FVN). Die räumliche Nähe der Platzanlage des Amateurvereins aus Rees zu einem Erstaufnahmelager für Asylsuchende stellte sich dabei als förderlich für die Entwicklung einer lebendigen Willkommenskultur heraus. Gemeinsam mit lokalen Kooperationspartnern kann auf und neben dem Fußballplatz wertvolle Integrationsarbeit geleistet werden. Darüber hinaus kooperiert der SV Fortuna Millingen bereits seit einigen Jahren sowohl mit einem lokalen Kindergarten als auch mit einer örtlichen Ganztagsgrundschule. Auf diese Weise kann der Verein den Bildungseinrichtungen seine Sportangebote bereitstellen und sie außerdem eigenständig organisieren und durchführen. Die nachhaltige Wirkung des getätigten Engagements überzeugte den Beirat auf ganzer Linie.

Die Bayer 04 Leverkusen Sportförderung gGmbH wurde 2007 mit der Zielsetzung gegründet, das Ehrenamt im Fußball zu fördern. Mit Hilfe des seitdem jährlich ausgelobten Ehrenamtspreises wurden bisher 34 Vereine aus den Fußballverbänden Mittelrhein (FVM) und Niederrhein (FVN) mit mehr als 175.000,- Euro finanziell unterstützt. Die engagierten Vereine SV Fortuna Millingen 1920 e.V. und BSV Viktoria Bielstein 1920 e.V. aus den Regionen der Fußballverbände Mittelrhein (FVM) und Niederrhein (FVN) wurden mit jeweils 6.000,- Euro im Rahmen der Begegnung zwischen Bayer 04 Leverkusen gegen Borussia Dortmund am Samstag, 2. Dezember, 15:30 Uhr, in der BayArena geehrt. Darüber hinaus hat der Beirat der Bayer 04 Sportförderung gGmbH im Vorfeld des Heimspiels gegen RB Leipzig entschieden, dass der SC Leverkusen 2017 e.V. und der Tabalingo Sport & Kultur – integrativ e.V. (beide FVM) als Zweitplatzierte jeweils 2.000,- Euro zweckgebunden für die Jugendarbeit erhalten.

Vielzahl an Bewerbungen

Die Auszeichnung und das damit verbundene Preisgeld von insgesamt 16.000,- Euro richtet sich an besonders engagierte Vereine aus den Fußballverbänden Mittelrhein (FVM) und Niederrhein (FVN). „Es ist jedes Jahr aufs Neue eine große Freude, sich mit der hervorragenden ehrenamtlichen Arbeit auseinanderzusetzen, die die Vereine im Sinne der Gesellschaft leisten“, erklärt Michael Schade, Geschäftsführer der Bayer 04 Leverkusen Fußball GmbH und der Bayer 04 Sportförderung gGmbH. „Die Vielzahl an wirklich herausragenden Bewerbungen hat es dem Beirat besonders schwer gemacht, sich auf die diesjährigen Gewinner festzulegen.“ Als kleine Anerkennung werden alle 55 Vereine, die sich in diesem Jahr für den Ehrenamtspreis beworben haben, mit einer kleinen Delegation (12 Eintrittskarten) zum Bundesliga-Heimspiel zwischen Bayer 04 Leverkusen und dem 1. FSV Mainz 05 am Sonntag, 28. Januar, 15:30 Uhr in die BayArena eingeladen.