Zwei Vize-Stadtmeisterschaften zum Abschluss

Zwei Vize-Stadtmeisterschaften zum Abschluss

Zum Abschluss der in diesem Jahr von der Fortuna ausgerichteten Fußball-Stadtmeisterschaften im Seniorenbereich konnten unsere Damen- sowie unsere Erste Mannschaft jeweils den zweiten Platz bei den Titelkämpfen in der Dreifachsporthalle am Westring in Rees erringen.

Nachdem die Zweite Mannschaft tags zuvor ohne Punktverlust den Stadtmeistertitel aus dem vergangenen Jahr verteidigen konnte, begann der Sonntag mit dem Turnier der Damenteams vom SV Rees, der Fortuna aus Millingen und dem SV Haldern, der wie schon im letzten Jahr mit zwei Mannschaften antrat.

Im ersten Spiel trafen unsere Damen auf die Landesliga-Mannschaft vom SV Rees, die im Ligabetrieb auf Platz zwei „überwintern“ konnte und demnach als Favorit in die Partie ging. Unsere Damen zeigten jedoch ein couragiertes Spiel und wurden mit einem zufriedenstellenden Ergebnis von 1:1 mit einem Punktgewinn zum Auftakt für ihren Einsatz belohnt. Nach dieser schweren Auftaktpartie wartete mit der Erstvertretung des SV Haldern jedoch schon die nächste schwere Aufgabe auf das Team von Trainer David Wendland. Auch im zweiten Spiel ging es für die Fortuna-Damen gegen ein Team aus der Landesliga und damit gegen einen Gegner, der im Ligabetrieb zwei Spielklassen höher antritt als unsere Elf. Umso größer war der Jubel beim mutig auftretenden Team aus Millingen, dass man dieses Spiel ohne Gegentor beenden konnte, die Partie beim Spielstand von 0:0 abgepfiffen wurde und die Millingerinnen nach zwei guten Auftritten in den beiden schweren Auftaktpartien mit zwei Punkten im Rennen um den Stadtmeistertitel voll mit dabei waren. Obwohl sich die Fortuna Damen in mit einer gutem Leistung im abschließenden Spiel gegen die ebenfalls in der Kreisliga A antretende Zweitvertretung aus Haldern mit 3:0 durchsetzen konnte, reicht es nicht ganz zum Stadtmeistertitel.

Nachdem sich der SV Rees und der SV Haldern I in ihrem Spiel ebenfalls unentschieden trennten, beide genannten Mannschaften gegen die Zweitvertretung der Halderner Damen gewannen und somit drei Teams das Turnier mit fünf Punkten abschließen konnten, musste die Entscheidung über die Tordifferenz gefällt werden. Da sich der SV Rees bei seinem Sieg deutlich mit 9:0 durchsetzen konnte und damit mehr Tore als Millingen (3:0) und Haldern I (2:0) erzielte, wurde das Team von Trainer Uwe Landmann Stadtmeister 2019 bei den Damen. Wir gratulieren den Damen aus Rees zum Turniersieg und unseren Damen zu einem respektablen zweiten Rang.

Ebenfalls den zweiten Platz konnte unsere Erste Mannschaft im am Nachmittag ausgetragenen Turnier der Erstvertretungen einfahren. Nach einem 2:2 Unentschieden gegen das Team von BW Bienen zum Turnierauftakt, in welchem Justin Diederichs-Wendt und Alexander Siepen für unsere Elf sowie Matthias Gebbing gleich doppelt für Bienen trafen, musste sich die Mannschaft auf Millingen dem stark aufspielenden Team aus Haldern mit 4:2 geschlagen geben. Nach einer zwischenzeitlichen 3:0-Führung der Mannschaft aus dem Lindendorf konnte Bernd Bossmann mit dem 3:1 und 4:2 nur noch Ergebniskosmetik betreiben.

Nach diesem durchwachsenen Turnierbeginn konnte unsere Mannschaft sich jedoch steigern, die letzten beiden Partien gegen Haffen-Mehr und Rees deutlich mit 4:0 und 3:0 für sich entscheiden und damit sechs Punkte aus dem letzten beiden Spielen einsammeln. Im Spiel gegen das Team vom TuS Haffen-Mehr trafen Rene Hollands zweifach sowie erneut Siepen und Diederichs-Wendt für die Fortuna. Im Spiel gegen des SV Rees, in welchem die Vizemeisterschaft hinter dem inzwischen feststehenden Stadtmeister 2019 aus Haldern ausgespielt wurde, behielt die Fortuna dank zweier Tore von Oliver Hesseling und einem Treffer von Marcel Schlüter die Oberhand.

Letztendlich reichten sieben Punkte und das beste Torverhältnis aller Teams von plus fünf am Ende zu einem guten zweiten Rang hinter Stadtmeister Haldern, welcher in den Partien gegen Rees, Haffen-Mehr und Millingen dreifach punkten konnte und sich somit den Stadtmeistertitel sichern konnte. Fortuna Millingen gratuliert der Ersten des SV Haldern zum Titelgewinn.

Aus sportlicher Sicht kann die Fortuna mit einem Titel und zwei Vizemeisterschaften aus drei Turnieren ein positives Fazit aus den beiden Turniertagen ziehen und gestärkt in die Rückrunde im Ligabetrieb starten. Alls ausrichtender Verein bedankt sich Fortuna Millingen bei allen, die mit ihrem ehrenamtlichen Engagement, einer Kuchenspende oder ihrem Sponsoring zu einem positiven Verlauf der Stadtmeisterschaften beigetragen haben.

Die Stadtmeisterschaften in der lokalen Presse:
Hier finden Sie den Beitrag der Rheinischen Post zum Turnier der Ersten Mannschaften.
Hier finden Sie den Beitrag der Rheinischen Post zum Turnier der Damen und der Reserve-Mannschaften.
Hier finden Sie den Beitrag der NRZ zum Turnier der Erstvertretungen.
Hier finden Sie den Beitrag der NRZ zum Turnier der Damen.
Hier finden Sie den Beitrag der NRZ zum Turnier der Zweitvertretungen.

Zweite Mannschaft verteidigt den Stadtmeistertitel

Zweite Mannschaft verteidigt den Stadtmeistertitel

Bei den Fußball-Stadtmeisterschaften der Zweit- und Drittvertretungen konnte unsere Mannschaft erfolgreich ihren Titel aus dem letzten Jahr verteidigen und ist somit alter und neuer Stadtmeister der Reserve-Teams. In der gut besuchten Dreifachsporthalle am Schulzentrum am Westring konnte das Team von Trainer Roland Ziegner alle seine Spiele gewinnen und mit 18 Zählern die Mission Titelverteidigung feiern. Zweiter wurde die Zweitvertretung aus Haldern, Dritter das Team von Blau-Weiß Bienen.

Nachdem sowohl die Zweitvertretungen der Fortuna aus Millingen und des SV Haldern ihre ersten vier Begegnungen für sich entscheiden konnten, kam es im 15. Spiel des im Modus „Jeder gegen Jeden“ ausgetragenen Turniers zur vorentscheidenden Begegnung zwischen den genannten Mannschaften. In einer ausgeglichenen Partie, in welcher das Team aus Haldern zwar insgesamt mehr klare Torchancen herausspielen konnte aber insgesamt nicht zielstrebig genug agierte, erzielte Marek Janssen drei Minuten vor Schluss den umjubelten Führungstreffer für die konsequent und diszipliniert verteidigende Fortuna, die immer wieder gefährliche Nadelstiche setzen konnte. Nur eine Minute später konnte sich Janssen, der insgesamt ein starkes Turnier zeigte, bei einer Gelegenheit des Gegners nur noch mit einer Notbremse gegen den einschussbereiten Stürmer des SV Haldern helfen und wurde vom guten Schiedsrichter folgerichtig des Feldes verwiesen. Drei Millinger Feldspieler verteidigten in der verbleibenden zwei Minuten gegen die in Überzahl anlaufenden Halderner Spieler kompromisslos und konnten sich in den entscheidenen Situationen auch auf ihren starken Rückhalt Macel Venhoven verlassen. Der leidenschaftliche Einsatz der von Kapitän Marvin Ewald angeführten Mannschaft wurde letztendlich mit einem glücklichen aber keinesfalls unverdienten Sieg belohnt.

Szene aus dem Spiel zwischen SV Fortuna Millingen II gegen den SV Haldern II (1:0)

Damit war die Vorentscheidung gefallen. Im letzten Gruppenspiel konnten die Fortunen die BSG aus Rees mit 8:0 schlagen und damit die Titelverteidigung unter Dach und Fach bringen. Die Mannschaft sicherte sich mit einem Torverhältnis von +17 ihren zweiten Titel in Folge und feierte anschließend lautstark mit Fortuna-Rufen mit den zahlreich erschienenen Fans auf der Tribüne sowie in der Kabine der Dreifachsporthalle. Trainer Roland Ziegner zeigte sich zufrieden: “
„Wir sind natürlich überglücklich, dass wir die Stadtmeisterschaften erneut gewinnen konnten. Vor allem, wenn man sieht, dass das Halderner Team zuvor eine lange Serie hatte und wir das jetzt zweimal in Folge gewinnen konnten.“ Anschließend wurde auf die Stadtmeisterschaft im Vereinsheim an der Bruchstraße angestoßen.

Gefeiert wurde der Titelgewinn auch mit den Unterstützern auf der Tribüne.
Am Abend wurde die Titelverteidigung im Vereinsheim gefeiert.

Als Ausrichter des Turnier sei an dieser Stelle auf den ausgesprochen sportlich-fairen Verlauf der Turniers hingewiesen, wofür sich Fortuna Millingen herzlich bei allen Spielern, Trainern und Betreuern, den beiden Schiedsrichtern sowie den Fans auf der Tribüne bedankt. Insgesamt konnte so ein gelungener Auftakt in die Stadtmeisterschaften 2019 absolviert werden, welche morgen mit den Turnieren der Erstvertretungen und der Damenmannschaften der Reeser Vereine fortgesetzt werden. Ab 10:00 Uhr rollt der Ball bei den Damen, um 13:00 Uhr erfolgt der Anpfiff zum Turnier der Ersten Mannschaften – herzliche Einladung!

Artikel zu den Stadtmeisterschaften der Zweit- und Drittvertretungen in der lokalen Presse:
Hier finden Sie den Beitrag der RP.
Hier finden Sie den Beitrag der NRZ.

Fortuna Millingen will starke Hinrunde bestätigen

Fortuna Millingen will starke Hinrunde bestätigen

Artikel der Rheinischen Post vom 29.12.2018: Mit mannschaftlicher Geschlossenheit und einer guten Mischung aus arrivierten und jungen Kräften belegt das Team in der Kreisliga A den dritten Rang.

Im Lager von Fortuna Millingen kann man mit der Hinrunde in der Fußball-Kreisliga A sehr zufrieden sein, auch wenn das Jahr 2018 mit einer 0:3-Niederlage bei Olympia Bocholt endete. Die Fortuna liegt auf dem dritten Platz, hat aber eine Partie weniger absolviert als der punktgleiche SV Spellen auf dem zweiten Rang. „33 Punkte sind nicht nur Glück“, sagt Trainer Rolf Sent, der sein Team nach den bislang absolvierten 17 Partien auch durchaus zurecht in der Spitzengruppe sieht.

Die Millinger machen es jedem Kontrahenten schwer, gegen sie zum Erfolg zu kommen, überzeugen mit mannschaftlicher Geschlossenheit, die, wie immer bei Teams von Rolf Sent, auf einer starken Defensive fußt, die vom spielenden Co-Trainer Peter Lörcks dirigiert wird. 18 Gegentore sind dann auch hinter dem souveränen Spitzenreiter DJK TuS Stenern der zweitbeste Wert in der Liga. Doch die Fortuna ist stets auch in der Lage, gefährlich nach vorne zu agieren.

„Momentan macht es sehr viel Spaß“, sagt Sent. Die Mannschaft verfügt mit den arrivierten Kräften um Kapitän Christoph Eyting sowie einigen jungen Spielern über eine gute Mischung. So haben sich vor allem die Akteure aus dem Nachwuchsbereich gut entwickelt. Wie beispielsweise Angreifer Justin Diederichs-Wendt, der im Sommer von der A-Jugend des SV Straelen nach Millingen wechselte und trotz einer langen Pause in der vergangenen Saison sofort zu einem wichtiger Baustein des Fortuna-Kaders wurde. „Eigentlich spielt er aber lieber hinter den Spitzen“, sagt Sent, der den aus Bienen stammenden 18-Jährigen aufgrund der mangelnden Alternativen im Angriff zumeist in vorderster Reihe aufbot.

Im Lager von Fortuna Millingen kann man mit der Hinrunde in der Fußball-Kreisliga A sehr zufrieden sein, auch wenn das Jahr 2018 mit einer 0:3-Niederlage bei Olympia Bocholt endete. Die Fortuna liegt auf dem dritten Platz, hat aber eine Partie weniger absolviert als der punktgleiche SV Spellen auf dem zweiten Rang. „33 Punkte sind nicht nur Glück“, sagt Trainer Rolf Sent, der sein Team nach den bislang absolvierten 17 Partien auch durchaus zurecht in der Spitzengruppe sieht.

Die Millinger machen es jedem Kontrahenten schwer, gegen sie zum Erfolg zu kommen, überzeugen mit mannschaftlicher Geschlossenheit, die, wie immer bei Teams von Rolf Sent, auf einer starken Defensive fußt, die vom spielenden Co-Trainer Peter Lörcks dirigiert wird. 18 Gegentore sind dann auch hinter dem souveränen Spitzenreiter DJK TuS Stenern der zweitbeste Wert in der Liga. Doch die Fortuna ist stets auch in der Lage, gefährlich nach vorne zu agieren.

„Momentan macht es sehr viel Spaß“, sagt Sent. Die Mannschaft verfügt mit den arrivierten Kräften um Kapitän Christoph Eyting sowie einigen jungen Spielern über eine gute Mischung. So haben sich vor allem die Akteure aus dem Nachwuchsbereich gut entwickelt. Wie beispielsweise Angreifer Justin Diederichs-Wendt, der im Sommer von der A-Jugend des SV Straelen nach Millingen wechselte und trotz einer langen Pause in der vergangenen Saison sofort zu einem wichtiger Baustein des Fortuna-Kaders wurde. „Eigentlich spielt er aber lieber hinter den Spitzen“, sagt Sent, der den aus Bienen stammenden 18-Jährigen aufgrund der mangelnden Alternativen im Angriff zumeist in vorderster Reihe aufbot.

Am bisherigen Erfolg ist auch Bo-Dimitri Drews maßgeblich beteiligt. Der Mittelfeldspieler wurde nach einem starken Auftritt in der Vorbereitung vom Trainerteam zum rechten Verteidiger umfunktioniert. „Er war bisher an allen Spielen, in denen wir gepunktet haben, beteiligt. Das spricht für sich“, lobt der Coach den dynamischen Youngster. Dass es bei der Fortuna momentan stimmt, zeigt auch die Tatsache, dass bereits alle Akteure ihre Zusage für die kommende Spielzeit gegeben haben. „Wir sind auf einem guten Weg und wollen die Saison in der Rückrunde ambitioniert fortführen“, sagt Sent, der mit seinem Team weiterhin oben mitmischen möchte. „Ich versuche der Mannschaft immer auch Werte wie Kameradschaft zu vermitteln und die Jungs sehen, dass es sich lohnt, wenn man Ehrgeiz und Willen mitbringt“.

Das neue Jahr wird gleich mit einem Topspiel für die Fortuna beginnen. Die ausgefallene Begegnung gegen den SV Spellen soll am Sonntag, 3. Februar, nachgeholt werden, sofern es die Witterungsverhältnisse zulassen.

Quelle: rp-online.de

Nikolausfeier der Jugendabteilung 2018

Nikolausfeier der Jugendabteilung 2018

Diese Nikolausfeier werden die Kinder der F-Jugend und der Bambinis der JSG Sportfreunde Bienen-Millingen-Praest so schnell nicht vergessen, denn die Veranstaltung endete mit großer Freude und Zufriedenheit. Aber der Reihe nach: wie immer wurde im Vorfeld kräftig eingekauft, Tüten gepackt und Tische dekoriert. Als dann die Fußballkinder mit ihren Geschwistern und Eltern am frühen Nachmittag kamen, trauten sie ihren Augen nicht, denn das Vereinsheim in Millingen war nicht wieder zu erkennen.  In frischem Weiß präsentierte sich das rundum erneuerte Vereinsheim. Viele freiwillige Helfer hatten dafür zig Stunden investiert – und es hat sich gelohnt. So können sich alle Fortunen aus Millingen auf ihre Weihnachtsfeier am 22.12. freuen.

Die Kinder waren schnell mit ihrem Kuchen fertig und freuten sich schon auf die Außenspiele, denn die haben bei der Nikolausfeier von Fortuna Millingen Tradition. Für mehrere Spiele sammelten sie Punkte und die drei ersten Sieger (aus jeder Mannschaft)bekamen am Ende einen Preis. Aber vorher war erst einmal der Nikolaus an der Reihe. Glücklicherweise konnte er es einrichten – jeder weiß, dass er in dieser Zeit sehr beschäftigt ist – und kam zufälligerweise am Ende des Kaffeetrinkens und nach den Außenspielen. In seinem roten Buch hatte er für jedes Kind eine kleine Anekdote bzw. einen Hinweis dazu, was die Kinder im Spiel und beim Training noch besser machen können. Am Ende bekamen die Kinder von ihm eine Tüte und jedes Kind für seinen guten Einsatz noch zusätzlich einen Pokal, den der Vorstand von Fortuna Millingen gespendet hatte. Für den 7-jährige Franz von der F3 war es der erste eigene Pokal, entsprechend groß war seine Freude.  Sein Mannschaftskollege Moritz hingegen freute sich am meisten über den leckeren Weckmann, der in der Nikolaustüte war. Und Jasper von der F1 ging zufrieden mit seinem Preis von den Außenspielen nach Hause. Alle Kinder waren froh über diesen besonderen Nikolausbesuch. Der Nikolauswünschte den Kindern bei seiner Verabschiedung weiterhin viel Spaß beim Fußball und vor allem bei den anstehenden Stadtmeisterschaften.

Und nicht nur die Kinder gingen mit vollen Tüten nach Hause, sondern auch die Trainer Stephan, Uli und Karsten bekamen von ihren Mannschaften ein Dankeschön-Geschenk. Und abends waren alle Kinder müde und konnten gut einschlafen.

Quelle: jsg-bmp.de

Jugend-Stadtmeisterschaften 2018

Jugend-Stadtmeisterschaften 2018

Am Wochenende 14.12. bis 16.12. steht das Highlight des Winterfußballs,  die Fußball-Stadtmeisterschaften der Jugend, in der Dreifachsporthalle am Schulzentrum in Rees auf dem Programm. Wie immer fiebern viele Kinder und Jugendliche diesem Ereignis entgegen, denn es stehen viele Derbys auf dem Programm. Die teilnehmenden Vereine SV Rees, TUS Haffen-Mehr, SV Haldern und die JSG BMP sind bereits informiert und bereiten sich vor. In diesem Jahr wird das Turnier von Fortuna Millingen organisiert, d.h. für die Kindern, Eltern, Trainer und den Vorstand der Jugendspielgemeinschaft Sportfreunde Bienen-Millingen-Praest gibt es ein langes Wochenende mit viel Arbeit. Die Stadtmeisterschaften werden am Freitagabend ab 18:00 Uhr von den B-Juniorinnen eröffnet. Danach folgt noch das Turnier der A-Jugend, welches um 19:00 Uhr startet und voraussichtlich gegen 21:00 Uhr endet. Besonders dieses Turnier war in den letzten Jahren immer gut besucht und die Verantwortlichen gehen auch hier davon aus, dass es ein stimmungsvoller Abend wird.

Am Samstag kommt es dann zu den Turnieren der D, C und B-Junioren. Um 10:00 Uhr morgens starten die Stadtmeisterschaften der D-Jugend, welche in Turniere der D1- und der D2-Jugenden aufgeteilt sind. Dabei beginnen D1-Junioren um 10:00 Uhr und es folgen die D2-Junioren ab ca. 12:00 Uhr. Danach messen sich die C-Jugendlichen bei ihrem Turnier, sie starten ab 13:00 Uhr und enden um ca. 15.20 Uhr. Den Abschluss des Tages bilden die B-Junioren von 15:30 Uhr bis ca. 18:00 Uhr. Dieses Turnier ist so geplant, dass die B-Junioren der Sportfreunde BMP anschließend geschlossen zur Weihnachtsfeier von BW Bienen gehen können. Am Sonntag, dem letzten Tag der Stadtmeisterschaften stehen die jüngsten Fußballspielerinnen und Spieler im Mittelpunkt, denn es geht um das Ausspielen der Sieger der G-, F-, und E-Jugendmannschaften. Der Tag beginnt mit den F1-Junioren bereits ab 9:00 Uhr, danach folgt das Turnier der F2/3-Jugenden ab10:50 Uhr. Anschließend treten die Bambini-Mannschaften an (G-Jugend) ab 12:40Uhr an, beide Turniere finden im Fair-Play-Modus statt. Danach steigt das Turnier der E1-Jugend-Mannschaften ab 15:15 Uhr und der E2-Jugenden ab 17:10 Uhr, bevor ein hoffentlich schönes Fußballwochenende um ca. 18:00 Uhr endet.

Der Jugendvorstand der JSG Sportfreunde BMP um Jugendleiter Stefan Essink und Geschäftsführer Tobias Hesseling freuen sich auf spannende, torreiche und vor allem faire Spiele sowie viele Zuschauer. Die Kinder und Jugendlichen werden sich ins Zeug legen und zeigen, was sie schon können und auch, was sie noch lernen müssen. Neben der sportlichen Herausforderung ist für sie vor allem die gute Stimmung ein besonderes Erlebnis. Ältere Jugendliche können im Einzelfall immer noch detailliert Geschichten von Stadtmeisterschaften vor einigen Jahren berichten, denn sie bleiben vor allem aufgrund der intensiven Atmosphäre in der Halle im Gedächtnis haften.

 Für das leibliche Wohl aller Beteiligten ist gesorgt, vom Frühstück über Herzhaftes und Kaffee und Kuchen wird wie bei allen Turnieren ein abwechslungsreiches Angebot vorhanden sein, zudem gibt es natürlich auch wieder frisches Obst. Der Eintritt ist wie immer frei.

Vorweihnachtliche Sammelaktion der Sportfreunde BMP

Vorweihnachtliche Sammelaktion der Sportfreunde BMP

Am Samstag den 01.12.2018 trafen sich bei strahlendem Sonnenschein Kinder und Jugendliche aus den Jugendmannschaften der Sportfreunde Bienen-Millingen-Praest sowie einige Betreuer in Bienen am Clubheim, um von dort ihre traditionelle Sammelaktion durchzuführen. Die Kinder zogen mit ihren Betreuern durch Bienen, Androp, Hueth und Grietherbusch und überbrachten den Einwohnern einen weihnachtlichen Gruß. Im Gegenzug wurde um eine Spende für die Fußballjugend gebeten, die ausschließlich für die Kasse der JSG Sportfreunde BMP bestimmt ist. Gegen Mittag kamen die ersten Gruppen zurück, zur Stärkung gab es warmen Kakao und Würstchen und natürlich frisches Obst. Die Kinder erfreuten sich zudem an dem Angebot, in der Turnhalle das Ende der Veranstaltung mit Fussball überbrücken zu können. Jugendleiter Stefan Essink freute sich über die vielen Kinder und die erfolgreiche Aktion, denn es kamen über 800 € zusammen. Viele Kinder blieben noch bis zum Nachmittag, denn auf dem Platz fand das letzte Saisonspiel der Jugend statt.

Nach der Aktion hatte die U15-Jugend noch ihr letztes Saisonspiel gegen die U15-Jugend aus Hemden. Für die Mädchen aus der bisher punktlos gebliebenen Mannschaft  war es eine besonders gute Motivation, dass so viele Zuschauer da waren. Und so spielten sie auch! Ungewohnt war die frühe Führung in der 4. Minute durch Jolina Wendt, die von den zuschauenden Kindern lautstark gefeiert wurde. Die Mannschaft spielte konzentriert und zielstrebig und erarbeitete sich mehrere gute Torchancen. Es dauerte bis zur 28. Minute, ehe nach einem erfolgreichen Angriff Annika Eickhoff zum 2:0 einnetzte. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause. Nach der Halbzeit schoss Charlene Lagarden in der 54. Minute nach einem schönen Alleingang und mit einem strammen Schuss das 3:0. Alle haben sich total gefreut, weil es sich für die Mädchen der JSG abzeichnete, dass sie gute Aussichten hatten, dieses Spiel zu gewinnen. Dennoch gaben sich die Mädchen der U15 aus Hemden nicht auf, und erarbeiteten sich ihre Torchancen, doch die Abwehr der JSG hielt. Als jedoch ein Foul im Strafraum bei einem Angriff von Hemden gepfiffen wurde, gab es Elfmeter, die Schützin verkürzte auf 3:1. Nachdem weitere Angriffe beider Mannschaften nichtzu einem Tor führten, blieb es folgerichtig beim 3:1. Das war der erste Saisonsieg für die U15 Mädchen der JSG BMP. Nach dem Spiel trafen sich alle Spielerinnen und Zuschauer zum gemeinsamen Würstchenessen im Clubheim Bienen. Alle waren froh, dass die Saison so gut beendet werden konnte, alle freuen sich auf die Weihnachtszeit.

Quelle: jsg-bmp.de

Fußball Stadtmeisterschaften 2019

Fußball Stadtmeisterschaften 2019

Liebe Fußballfreundinnen und Fußballfreunde im Stadtgebiet Rees,

wenn sich das Jahr dem Ende neigt, rücken die Fußball-Stadtmeisterschaften, welche traditionell in der Dreifachsporthalle des Schulzentrums am Westring in Rees ausgetragen werden, unaufhaltsam näher. In diesem Jahr richtet der SV Fortuna Millingen e.V. die Titelkämpfe der Seniorenteams der Frauen und Männer aus.

Den Auftakt der Stadtmeisterschaften markiert das Turnier der Zweit- und Drittvertretungen, an welchem auch in diesem Jahr die BSG Rees teilnimmt. Es findet am Samstag, den 5. Januar 2019 statt und beginnt mit der Partie des SV Haldern II gegen den SV Haldern III um 11:00 Uhr. In 21 Duellen ermitteln die Teams bis ca. 17:00 Uhr ihren Stadtmeister.

Am folgenden Sonntag, den 6. Januar 2018, greifen die Frauen ins Geschehen ein. Um 10:00 Uhr beginnen auch hier die Titelkämpfe der Mannschaften aus Haldern, Rees und Millingen. In sechs Spielen mit je 20 Minuten Spielzeit wird hier der Sieger ermittelt.

Am Nachmittag des 6. Januar stehen sich dann die Erstvertretungen von SV Rees, BW Bienen, SV Haldern, Tus Haffen-Mehr und dem SV Fortuna Millingen gegenüber. Anstoß zur Auftaktpartie der Titelkämpfe ist um 13:00 Uhr. Das Turnier wird eröffnet von der Partie zwischen den Teams aus Bienen und Millingen. Nach 10 Partien wird dann voraussichtlich gegen 17:00 Uhr der Stadtmeister 2019 geehrt.

Hier finden Sie die offiziellen Spielpläne und die Turnierordnung.

Wir freuen uns auf spannende und faire Spiele und drei verdiente Stadtmeister 2019.

Insbesondere laden wir alle Fußballfreundinnen und Fußballfreunde zum Besuch in der Dreifachsporthalle ein. In gewohnter Weise wird durch ein reichhaltiges Kaffee- und Kuchenbuffet, sowie kühle Getränke und einige Snacks für das Wohl der Zuschauenden gesorgt.

Fortuna rückt wieder auf Rang zwei vor

Fortuna rückt wieder auf Rang zwei vor

Artikel der Rheinischen Post vom 5.11.2018: Einen verdienten Sieg feierte der Fußball-A-Ligist Fortuna Millingen beim Aufsteiger BW Wertherbruch. Auf der ungeliebten Asche gewann die Mannschaft von Trainer Rolf Sent bereits am Samstagnachmittag knapp mit 1:0 (1:0) und schob sich damit wieder auf den zweiten Tabellenplatz vor. Das Tor des Tages erzielte Tom Gerstenberg bereits in der achten Minute. „Wir haben trotz Unterzahl nicht viel zugelassen. Im Endeffekt hatten wir sogar die besseren Torchancen“, war Sent zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft, die bereits in der 38. Minute wegen eines wiederholten Foulspiels und der daraus resultierenden Ampelkarte personell dezimiert wurde.

Auch nach der Halbzeitpause kamen die Gastgeber kaum zu Tormöglichkeiten, da Fortuna Millingen äußerst stabil stand und kompakt verteidigte. „BW Wertherbruch hat sich mit elf Mann hinten reingestellt und auf Konter gelauert. Doch wir haben gut gestanden und nichts anbrennen lassen. Die Mannschaft hat 100 Prozent abgerufen und sich den Sieg absolut verdient“, sagte Rolf Sent nach dem Abpfiff.

Quelle: RP-online.de

Beitragsbild: Der Millinger Defensivverbund mit Bernd Bosmann (rechts) ließ in Wertherbruch kaum Chancen zu. (FUNKE Foto Services/Arnulf Stoffel)

Fortuna Millingen kassiert erste Saisonniederlage

Fortuna Millingen kassiert erste Saisonniederlage

Bericht der Rheinischen Post vom 15.10.: Erst in der Nachspielzeit muss sich der A-Ligist im Top-Spiel bei der DJK TuS Stenern mit 0:1 geschlagen geben. Der Sieger zieht damit an den Millingern vorbei und übernimmt die Tabellenspitze.

Bis in die Nachspielzeit hielt gestern das Bollwerk von Fortuna Millingen, dann mussten die Rot-Weißen doch noch einen Gegentreffer hinnehmen und verloren das Topspiel in der Fußball-Kreisliga A mit 0:1 (0:0) bei der DJK TuS Stenern. Für die Fortuna aus Millingen war es die erste Niederlage im elften Saisonspiel, wodurch der Konkurrent aus Bocholt-Stenern an der Mannschaft von Trainer Rolf Sent vorbeizog und die Tabellenspitze übernahm.

Zwar machten es die Gäste dem Team aus Stenern schwer, ihr Offensivspiel aufzuziehen, zeigten sich aber über die 90 Minuten selbst zu ungefährlich. Die eigenen Nadelstiche im Angriff waren einfach zu rar gesät, so dass die Niederlage dann unter dem Strich auch in Ordnung ging. „Aufgrund der zweiten Hälfte ist der Sieg für die DJK TuS Stenern sicher verdient, wir waren da einfach nicht mehr eng genug an den Leuten und der Gegentreffer eine Frage Zeit. Schade ist natürlich der Zeitpunkt, einen Punkt hätten wir gerne mitgenommen“, konstatierte nach dem Abpfiff Fortuna-Coach Rolf Sent.

Die Kontrahenten waren von Beginn an darauf bedacht, bloß keinen Gegentreffer zu kassieren, so dass Chancen in Durchgang eins auf beiden Seiten Mangelware waren. Die Millinger Defensive um Peter Lörcks und Christoph Haves stand kompakt ließ so gut wie nichts zu und bei zwei Distanzschüssen zeigte sich der starke Keeper Robert Baumann auf dem Posten. Zunächst parierte er in der 24. Minute einen Versuch der Gastgeber, anschließend lenkte er einen weiteren Distanzschuss mit einer tollen Parade an den Pfosten (33.).

Die Millinger agierten engagiert und vor allem Bernd Bosmann hatte auf der rechten Seite einige gute Szenen. Der Routinier war dann auch zweimal recht nah dran an einem Treffer. Einmal wurde ein Tor des Fortuna-Akteurs wegen einer Abseitsstellung nicht anerkannt, dann war er etwas überrascht von einem Missverständnis zwischen einem DJK-Abwehrspieler und dem Torwart, als Bosmann an den Ball kam, aber verzog.

Nach der Pause kam – auch bedingt durch einige Verletzungspausen – zunächst weiter kaum Spielfluss zu Stande, nach einer Stunde erspielten sich die Hausherren dann aber immer mehr ein Übergewicht und die Millinger konnten nicht mehr jeden Meter mitgehen. Gleich zwei gute Chancen innerhalb von 60 Sekunden hatte der eingewechselte Tobias Kersten, als er zunächst drüber und danach knapp vorbeischoss (70.).

Tobias Kersten sollte es aber zum Leidwesen der Millinger Mannschaft noch einmal deutlich besser machen. Als sich das Match bereits in der Verlängerung befand, schlugen die Stenener einen Freistoß von ihrer rechten Seite in den Millinger Strafraum und beim platzierten Kopfball von Kersten war Torhüter Robert Baumann machtlos. Die kurze Schlussoffensive der Gäste blieb erfolglos.

Die Millinger Kicker haben nur eine kurze Pause. Schon am Donnerstag steht für die Formation das nächste Highlight an, denn um 19.30 Uhr stellt sich an der Millinger Bruchstraße Nachbar SC Westfalia Anholt vor.

Fortuna Millingen: Baumann – Drews, Bosmann (89. O. Haves), C. Haves, Lörcks, Sent (81. Hollands), Schöttler, Hesseling, Siepen, Helling (46. Eyting), Diederichs-Wendt.

Quelle: RP-online

Beitragsbild: NRZ/misch

Beitragsbild Beschreibung: Recht auffällig agierte Millingens Routinier Bernd Bosmann (vorne links), der zwei gute Torgelegenheiten hatte.

Sparkasse spendiert D-Jugend neue Trikots

Sparkasse spendiert D-Jugend neue Trikots

Das war mal ein positives Zeichen für die D-Jugend. Sportlich läuft es im Moment die Spieler und Trainer nicht ganz rund, dafür kam große Begeisterung bei der Übergabe der neuen Trikots am Sportplatz in Millingen auf. Die Sparkasse Rhein-Maas war mit gleich 3 Vertretern aufgelaufen, die die neuen Trikotsätze mit Deutschlandfarben (schwarze Hose und weißes Trikot) mitbrachten. Neben dem Trainerteam Nicolas Hansen, Joost Klinkhammer, Alex Born und Niklas Neijenhuis freuten sich auch Petra Baumann vom Vorstand und Jugendleiter Stefan Essink über die schicken Trikots in den neuen JSG-Farben. Die Vertreter der Sparkasse übergaben die Trikots mit dem Wunsch, dass sie wiederkämen, wenn endlich der erste Saisonsieg eingefahren wird. Also: auf geht’s!