TTA hat ein neues Führungsteam

TTA hat ein neues Führungsteam

Wie schon im letzten Jahr angekündigt hat Dietmar Lange nach 38 Jahren Führungsarbeit sein Amt als Abteilungsleiter nieder gelegt. Es wurde Zeit für eine neue junge Führungsriege den Platz frei zu machen, so Lange. Mit Alexander Schmidt hat ein Eigengewächs der TTA die Verantwortung als Abteilungsleiter der TTA übernommen. Ebenfalls wurde auch der Jugendwart neu besetzt. Andre´ Berendsen  löste die langjährige Jugendwartin Christa Haves ab, die von der Jugendabteilung mit Blumenkorb und Ovationen verabschiedet wurde. In ihren Ämtern bestehtigt wurden Hendrik Rulofs als stellvertretender Abteilungsleiter, Heinz-Peter Heister als Kassenwart und Lutz Verbeet als Schriftführer und Pressewart. Zu Kassenprüfern wurden Manfred Alberts und Erik Werdelmann gewählt. Die erste Amtshandlung von Alexander Schmidt war dann auch schon ein Dank an Dietmar Lange und Christa Haves im Namen der ganzen Abteilung auszusprechen. Er übergab beiden zur Erinnerung ein Wandteller mit Gravur. Der neu gewählte Jugendwart stellte an diesem Abend auch sein neues Trainerteam vor. Mit Giancarlo Bruno hat die TTA ein äusserst kompetenten Trainer verpflichten können. Ihm zur Seite stehen neben André Berendsen noch Michel Hagenau und Erik Werdelmann. Ich bin froh und glücklich, dass sich die TTA mit dieser jungen Truppe schlagkräftig für die Zukunft aufgestellt hat.

 

Hier geht es zum Bericht der Rheinischen Post.

Hier geht es zum Bericht der NRZ.

 

Dank an Christa Haves durch die Jugend der TTA

 

neues Trainerteam der TTA: Hagenau, Berendsen, G. Bruno, Werdelmann

 

Mit einem Dankeschön für vieljähriges ehrenamtliches Engagement in der TTA verabschiedet:
Dietmar Lange & Christa Haves

Einladung zur JHV der TTA

Einladung zur JHV der TTA

Am Mittwoch, 09.05.2018 findet die diesjährige JHV der TTA statt. Hierzu sind alle aktiven und passiven Mitglieder herzlich eingeladen. Hauptpunkt wird die Neuwahl des Abteilungsvorstandes sein. Da Dietmar Lange nicht mehr zur Verfügung stehen wird, muss auch ein Abteilungsleiter/in neu bestimmt werden. Kanditaten stehen bereits zur Verfügung. Auch für die Weiterführung der Jugendabteilung stellt sich ein neuer Kanditat für die scheidende Christa Haves zur Wahl. Bereits im letzten halben Jahr wurden einige Weichen gestellt, sodass die TTA mit neuem Schwung die kommenden Jahre meistern wird, so Dietmar Lange.

Profi-Tipps kommen bei Fortunen gut an

Profi-Tipps kommen bei Fortunen gut an

Wie berichtet, war am vergangenen Mittwoch mit Alexander Daun (TuS Uentrop, 2. Bundesliga) ein ausgewiesener Fachmann in der Halle an der Hauptstraße zu Gast. Neben praktischen Übungen gab es auch einige taktische Tipps vom Profi sowie Beratung bei Materialfragen. Daun lobte insbesondere den Trainingseifer der Jugendlichen, die den Anweisungen des Übungsleiters gespannt folgten und trotz des warmen Wetters zahlreich erschienen waren, sodass an diesem Trainingsabend kein Tisch frei blieb. Die Resonanz der Teilnehmer war einheitlich positiv.
Die TTA bedank sich bei Alexander Daun sowie den Initiatoren Giancarlo Bruno, André Berendsen und Michel Hagenau für den interessanten und abwechslungsreichen Trainingsabend.
Besonderer Dank gilt auch der Firma Daniels & Epping – Fliesenverlegung, die mit einer großzügigen Spende u.a. die neuen Trikots der TTA sponsern wird.

Das Trainerteam (v. l.): Michel Hagenau, Alexander Daun, Giancarlo Bruno, André Berendsen

Bundesliga-Trainer besucht Fortuna Millingen

Bundesliga-Trainer besucht Fortuna Millingen

Bei der Tischtennisabteilung des SV Fortuna Millingen steht eine Trainingseinheit der besonderen Art an. Erst kürzlich hat die TTA mit Giancarlo Bruno vom TTV Goch einen neuen Jugendtrainer gewinnen können, der seit Februar zusammen mit den Millingern André Berendsen und Michel Hagenau das Nachwuchstraining in der Turnhalle der Grundschule leitet.
Über seine Kontakte zum Butterfly-Trainerteam ist es Giancarlo jetzt gelungen, Alexander Daun einzuladen, der derzeit das erste Damenteam des TuS Uentrop in der 2. Bundesliga betreut. Die beiden Trainer werden zusammen am morgigen Mittwoch eine Übungseinheit in Millingen leiten. Los geht’s mit dem Jugendtraining ab 18:00 Uhr, eine Stunde später stoßen die Erwachsenen hinzu.

Die TTA freut sich auf einen interessanten Trainingsabend und hofft auf eine rege Teilnahme.

Halbzeitbericht TTA Fortuna Millingen

Mit zwei Herrenmannschaften und zwei Jugendmannschaften war die Tischtennisabteilung des SV Fortuna Millingen (TTA) in die Tischtennis-Saison 2017/2018 gestartet. Vor der Weihnachtspause stellt sich die Situation in den einzelnen Mannschaften wie folgt dar:

Die 1. Herren-Mannschaft startete wie in den letzen Jahren mit einem 6er Team in der 2. Kreisklasse (Gr. 3). Natürlich hatten sich die Spieler um Mannschaftsführer Dietmar Lange das Ziel gesetzt, diese Liga zu halten und sich möglichst in der oberen Tabellenhälfte zu platzieren. Leider kam schon vor Saisonbeginn die Hiobsbotschaft, dass Spitzenspieler Frank Vievering verletzungsbedingt mehrere Monate ausfallen wird. Glück hatte die Mannschaft aber insofern, dass mit Alexander Schmidt ein neuer spielstarker Mann aus der Zweitvertretung in die 1. Mannschaft aufrückte, der in der Hinrunde sieben Siege und nur eine Niederlage verbuchen konnte und somit maßgeblich dazu beitrug, dass die Mannschaft nun auf dem vierten Tabellenplatz (10:6 Punkte) überwintern darf.

Die 2. Herren-Mannschaft war erneut mit einem 4er Team in der 3. Kreisklasse (Gr. 3) angetreten. Nachdem die Saison mit drei Siegen aus den ersten drei Spielen vielversprechend gestartet war, musste man im weiteren Verlauf der Hinrunde vier Niederlage hinnehmen. Insbesondere schmerzten knappe Ergebnisse wie das 4:6 gegen GSV Viktoria Suderwick II. Obwohl das Team um Spielführer Lutz Verbeet auf dem sechsten Tabellenplatz mit 11:17 Punkten überwintert, ist man hoffnungsvoll, in der Rückrunde auch die entscheidenden Spiele gegen die direkten Konkurrenten zu gewinnen und die Saison so mit einer positiven Bilanz abzuschließen. Dabei darf die 2. Mannschaft in der Rückrunde auf die Unterstützung von einigen Jugendspielern hoffen, da die Jungendmannschaft zum Ende der Rückrunde leider zurückgezogen werden musste.

Die A-Schüler/innen traten ebenfalls mit einer 4er Mannschaft in der Kreisklasse (Gr. 3) an und konnten nach teils klaren, aber auch einigen knappen Niederlagen (2 x 4:6) zum Schluss noch ein 9:1 Erfolg gegen den SV BW Dingden feiern und stehen nun mit 6:18 Punkten auf dem sechsten Tabellenplatz. Wenn die Kinder weiterhin mit großem Eifer trainieren und spielen, dürfte in der Rückrunde hoffentlich noch etwas mehr drin sein. Großer Dank gilt insbesondere den Jugendbetreuer/innen um Christa Haves, die sich seit Jahren ehrenamtlich um den Jugendbereich kümmern. Übrigens: Ob Einzel, Doppel, Training oder freies Spiel: Tischtennis ist vielfältig, und geeignet für Jung und Alt, für Anfänger und Profis. Es schärft die Sinne, Schnelligkeit und Ausdauer. Interessierte Spielerinnen und Spieler jeden Spielniveaus können sich jederzeit beim Abteilungsleiter Dietmar Lange (Tel. 02851 – 6437, E-Mail: dla@online.de) melden.

Die TTA wünscht eine schöne Adventszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Fortunas Tischtennisabteilung erfreut über Fortschritte im Jugendbereich

Auf der Jahreshauptversammlung der Tischtennisspieler des SV Fortuna Millingen freute sich Abteilungsleiter Dietmar Lange vor allem, dass im Jugendbereich große Fortschritte erkennbar seien. Dabei hob Jugendwart Jan-Uwe Feldmann insbesondere die guten Ergebnisse der C-Schülerinnen bei den Bezirksmeisterschaften hervor, wo sich Lisa Michelbrink für die Westdeutschen Meisterschaften qualifizierte. Erfreulich sei zudem, dass die Tischtennisabteilung in Millingen künftig das Kreisstützpunkttraining ausrichten werde, mit dem ab dem 18. September eine gezielte Nachwuchsförderung im Kreis Niederrhein erreicht werden solle. Mit dabei sind auch einige Aktive aus Millingen.

Bei den Vorstandswahlen wurde Abteilungsleiter Dietmar Lange einstimmig bestätigt. Sein Stellvertreter ist Hendrik Rulofs. Nachdem Jan-Uwe Feldmann erklärt hatte, dass er aufgrund seines Studiums in den Niederlanden das Amt des Jugendwartes nicht mehr ausüben kann, erklärte sich Trainerin Christa Haves bereit, die Aufgabe zu übernehmen. Jugendsprecher sind nun Lena Kroes und Till Schmenk.

Zum Kassenwart wählte die Versammlung erneut Heinz-Peter Heister. Die Aufgaben des wiedergewählten Pressewartes Lutz Verbeet wurden um die des Schriftführers erweitert. Zudem wurde Manfred Alberts zum Materialwart bestimmt.

Schließlich wurden noch die Jugendvereinsmeister geehrt: Doppel A-Schüler: 1. David Darmoyan/Lukas Mey, 2. Felix Steltjes/Michel Hagenau, 3. Till Schmenk/Sasha Ueffing; Doppel B-Schüler: 1. Nino Schuhmann/Luke van Elten, 2. Dominik Zehle/Yannis Fels; Doppel B-Schüler/innen: 1. Lena Kroes/Lisa Hüting, 2. Lisa Michelbrink/Emily Michelbrink, 3. Hannah Hülkenberg/Jonah Berendsen; Einzel A-Schüler: 1. David Darmoyan, 2. Lukas Mey, 3. Michel Hagenau, 4. Felix Steltjes, 5. Till Schmenk, 6. Sasha Ueffing; Einzel B-Schüler: 1. Luke van Elten, 2. Jonah Berendsen, 3. Nino Schuhmann, 4. Dominik Zehle, 5. Yannis Fels, 6. Marlon Schmidt; Einzel B-Schülerinnen:1. Lena Kroes, 2. Lisa Hüting, 3. Lisa Michelbrink, 4. Emily Michelbrink, 5. Hannah Hülkenberg.

Langjährige Aktive der Tischtennisabteilung geehrt

Für ihren langjährigen Einsatz an der Tischtennisplatte wurden jetzt vier Mitglieder des SV Fortuna Millingen geehrt. Bei einer Feier im Vereinsheim an der Bruchstraße erhielten Manfred Alberts, Hubert Terhorst, Günter Holzum und Hermann Ruppert jeweils Spielernadeln und eine Urkunde des Westdeutschen Tischtennisverbandes.

Für über 50-jährigen aktiven Sport wurde Manni Alberts, der über Wesel und Flüren 1980 zur Fortuna kam, die Spielernadel in Gold überreicht. Mit der Silbernen Nadel wurden Terhorst und Holzum ausgezeichnet. Beide sind schon seit der Gründung der Millinger TTA aktiv, das heißt über 40 Jahre. Über 30 Jahre nimmt bereits Hermann Ruppert, der zunächst in Ringenberg aktiv war, den Schläger für Meisterschaftsspiele in Millingen in die Hand. Als Anerkennung erhielt er dafür die bronzene Spielernadel des WTTV.

Alle vier sind auch heute noch regelmäßig für die Fortuna im Einsatz.

(Quelle: derwesten.de)

Die Tischtennisabteilung und Fortuna trauert um Matthias Döveling

Die Tischtennisabteilung und Fortuna trauert um Matthias Döveling

Nach langer Krankheit ist am 18.04.2015 Matthias Döveling verstorben. Er ist nur 40 Jahre alt geworden. Matthias war seit 1986 Mitglied der Tischtennisabteilung und spielte aktiv in der Jugend. Nahtlos wechselte er in die Herren, wo er noch im letzten Jahr trotz künstlichem Herz in der 1. Herrenmann-schaft aushalf. Neben dem sportlichem Engagement scheute er nicht Verant-wortung für die Abteilung zu übernehmen. So übernahm er 2007 die Aufgaben des Schriftführers, die 2009 in die des Geschäftsführers erweitert wurden. Matthias hat seinen Einsatz für die TTA stets gewissenhaft und mit einer angenehmen humorvollen Art erledigt. Viele der TTA ler verlieren mit Matthias auch einen sehr guten Freund. Er wird uns fehlen.