Club100-Feierstunde mit Heinz Lukkezen

Am Samstag, 08.10.2016 hat im Rahmen des Länderspiels Deutschland gegen Tschechien die offizielle Feierstunde für alle Mitglieder des Club 100 im Curio-Haus in Hamburg stattgefunden. Mit dabei war Heinz Lukkezen.

In einer gemeinsamen Ehrungsveranstaltung mit den Preisträgern der Fair Play-Medaille aller Landesverbände wurden die Ehrenamtlichen für Ihre tollen Leistungen ausgezeichnet. Abgerundet wurde der ereignisreiche Tag durch ein Ehrungsessen, den gemeinsamen Besuch des Länderspiels sowie einem Mitternachtssnack und gemütlichen Beisammensein zum Tagesausklang. Seit 1997 verleiht der DFB in Zusammenarbeit mit seinen Landesverbänden
jährlich den DFB-Ehrenamtspreis. Aus den Kreisen und Bezirken wählen die Ehrenamtsbeauftragten mit viel Fingerspitzengefühl 280 Preisträger aus, die – stellvertretend für die knapp 380.000 Ehrenamtlichen und über 1,4 Millionen freiwillig Engagierten in den Amateurvereinen – für ihre hervorragenden ehrenamtlichen Leistungen ausgezeichnet werden. Alle Preisträger werden seitens der Landesverbände zu Dankeschön-Wochenenden eingeladen, die unter anderem öffentlichkeitswirksame Ehrungen, sportpolitische Diskussionen mit Prominenten und Besuche von Bundesligaspielen beinhalten. Aus allen Kreissiegern werden zudem die einhundert herausragend engagiertesten
Ehrenamtlichen für ein Jahr in den „Club 100“ des DFB aufgenommen. Zu diesen 100 Preisträgern gehört in diesem Jahr unser langjähriger Vereinsvorsitzende Heinz Lukkezen, dem diese Wochenende imponierte: „Ein tolles Erlebnis, alles war Bestens organisiert. Der DFB Ehrenamtspreis und der Club 100 sind hervorragende Instrumente zur Stärkung und Anerkennung des Ehrenamts“.

Auch das Ergebnis des Länderspiels passte zum rundum gelungenen Abend. Die Nationalelf konnte die Auswahl Tschechiens mit 3:0 bezwingen.

(Textquelle: fvn.de)

 

Ergänzung zum Bild: v.l.: DFB-Präsident Reinhard Grindel, Heinz Lukkezen, Christian Heeks (SV Rindern), Sascha Horn (SV Wickrathberg), Peter Waldinger (Delegationsleiter FVN), Christa Jochmann (Rheinwacht Stürzelberg), DFB-Vizepräsident Peter Frymuth, DFB-Generalsekretär Dr. Friedrich Curtius