Tenhagens Fußballschule ist ein Erfolg

Tenhagens Fußballschule ist ein Erfolg

Bereits zum 16. Mal war die Fußballschule von Jupp Tenhagen auf der Anlage des RSV Praest zu Gast. 40 Kinder lernten dabei an drei Tagen alles rund um das Thema Fußball, vom gekonnten Dribbling über die nötige Technik bis zum richtigen Torschuss. Auch die Torhüter kamen dabei nicht zu kurz und erhielten gesonderte Aufmerksamkeit.

Ziel des Trainingslagers ist es, den Kindern Grundlagen zu vermitteln und sie in ihrer Entwicklung zu fördern. „Wir trainieren Dribbling, Torschuss, Passspiel, Kopfball. Alle Dinge, die man im Fußball braucht. Der Spaßfaktor muss natürlich im Vordergrund stehen“, erläutert der ehemalige Bundesligaprofi die Philosophie seiner Fußballschule. Auch Willi van Emmerlot und Klaus Kalter gehörten wieder zum Trainerteam.

Zum Start wurden alle Feldspieler, ihrem Alter entsprechend, in drei Gruppen aufgeteilt und verbesserten so ihre Fähigkeiten in den Bereichen Passspiel, Koordination, Kondition und Technik. „Die Gruppe hier ist schon relativ ehrgeizig“, beobachtete Sebastian Eul, Trainer des SC Bocholt 26 und inzwischen eine feste Größe im Trainerstab von Tenhagens Fußballschule, das konzentrierte Treiben seiner Schützlinge, „aber der Spaß steht natürlich auch hier im Vordergrund.“ Nach einer kleinen Trinkpause standen bei ihm Ballannahme und Torabschluss auf dem Programm.

„Nicht vorbeilaufen lassen den Ball! Erst annehmen und kontrollieren“, gab er wertvolle Tipps. Die Kritik wurde schnell umgesetzt und so zappelte der Ball ein ums andere Mal im Netz. Anschließend ging es mit einem kleinen Wettbewerb innerhalb der Gruppe weiter und dafür hatte der kleine Luka schon einen Plan: „Ich will jedes Spiel gewinnen!“ Um die kleinen Torhüter kümmerte sich auf der anderen Hälfte des Platzes Christoph Legeland. Ob Fausten, Strafraumbeherrschung oder Abschläge, auch hier gab es für die Kids viel Neues zu lernen.

„Ich freu’ mich jetzt auf’s Mittagessen“, ließ ein Filius im Bayern-Trikot seinen Mitspieler wissen, ehe es in die wohlverdiente Pause ging. Um das leibliche Wohl der Kicker kümmerten sich Steven Sehm und Sabrina Eijt von der Jugendspielgemeinschaft Bienen/Millingen/Praest. Dabei stand nicht nur reine Sportlernahrung auf dem Ernährungsplan. Mit kalten Getränken, Pizza, Nudeln und Eis gab es alles, was das Kinderherz begehrt. Aber auch den Auf- und Abbau meisterten sie mit ihren Helfern und sorgten so für einen reibungslosen Ablauf.

Am Ende eines jeden Tages gab es auch noch ein Spiel, bei dem das Erlernte prompt in die Tat umgesetzt werden konnte. Für den dritten Tag hatte der Betreuerstab noch etwas Besonderes im Angebot. Neben einem Zielschießen und einem kleinen Turnier zum Abschluss war ein Gerät vor Ort, mit dem die Schussgeschwindigkeit gemessen werden konnte – ein echtes Highlight für die Kinder.

Quelle: Rheinische Post

Nachwuchs-Kicker/innen starten in die Fußballschule

Nachwuchs-Kicker/innen starten in die Fußballschule

Am heutigen Donnerstag hat auf der Platzanlage des RSV Praestdie dreitägige Fußballschule der Jugendspielgemeinschaft aus Bienen, Millingen und Praest begonnen. Unter der Leitung des ehemaligen Bundesligaspielers Franz-Josef Tenhagen und seinem Team lernen die Kinder aus den Jahrgängen 2012 und jünger das kleine Ein-Mal-Eins des Fußballs oder vertiefen ihre im Training erlernten Fähigkeiten.

Wir wünschen allen Beteiligten einen guten Verlauf der noch bis Samstag laufenden Fußballschule und wünschen vor allem den Kindern viel Freude.

(Beitragsbild: Symbolbild aus der letztjährigen Fußballschule)

Es geht wieder los: Bambini-Fußball bei der JSG BMP

Es geht wieder los: Bambini-Fußball bei der JSG BMP

Jungs und Mädels aufgepasst: Es geht wieder los! Die „Bambini“ der Jugendspielgemeinschaft der Sportfreunde aus Bienen, Millingen und Praest (JSG BMP) startet am Dienstag, den 28. August 2018 auf dem Sportplatz der Fortuna in Millingen (Bruchstraße 24, 46459 Rees-Millingen) mit dem Training.

Hierzu lädt die JSG BMP alle interessierten Nachwuchskickerinnen und Nachwuchskicker sowie deren Eltern ganz herzlich ein.

Den offiziellen Flyer der Jugendabteilung Millingen sehr ihr unten als Grafik und findet ihr hier als Download.

Der SV Fortuna Millingen wünschen allen Kindern, Eltern, Trainern und Betreuern jetzt schon viel Spaß und viel Erfolg für die kommende Saison.

Frischer Wind und alte Bekannte in der Jugendabteilung

Frischer Wind und alte Bekannte in der Jugendabteilung

In der Jugendabteilung wurden in der vergangenen Woche einige personelle Veränderung umgesetzt. Neuer Jugendleiter ist Stefan Essink, die Aufgaben des Jugendgeschäftsführers übernimmt Tobias Hesseling. Unterstützt wird das neue Führungsduo der Jugendabteilung durch Beisitzer Torsten Neek, welcher bisher die Jugendabteilung leitete. Kontaktdaten der drei Genannten finden Sie auf der Jugend-Seite der Fußballabteilung oder auf Seite des Abteilungsvorstandes.

Zudem freut sich der SV Fortuna Millingen, dass mit Robert Teloh ein alter Bekannter wieder für die Fortuna gewonnen werden konnte. Er übernimmt die Leitung der A-Junioren der JSG BMP. Da Robert Teloh in der Vergangenheit bei der Fortuna bereits viele Jugendmannschaften trainierte und auch die Jugendabteilung leitete, zuletzt jedoch keine Funktion mehr übernahm, ist die Fortuna froh, Teloh wieder im Kreis der Ehrenamtler willkommen heißen zu können und die U19 in der kommenden Saison von einem erfahrenen Trainer betreut zu wissen. Unterstützt wird Teloh von Frank Nienhuis, welcher ebenfalls über langjährige Erfahrung im Jugendbereich verfügt.

 

JSG entscheidet Finalkrimi im Neunmeterschießen

JSG entscheidet Finalkrimi im Neunmeterschießen

Die F-Junioren der Jugendspielgemeinschaft Bienen-Millingen-Praest gewinnen das Turnier in Appeldorn knapp. Auch beim Tag des Jugendfußballs in Wesel sind sie erfolgreich.

Gleich zweimal hatten die Nachwuchskicker der JSG Bienen-Millingen-Praest in den vergangenen Wochen Grund zu jubeln. Nachdem die F-Jugend am Tag des Jugendfußballs des Fußballverbands Niederrhein auf der Anlage des PSV Wesel in drei Spielen drei Siege eingefahren hatten, konnte jedes Teammitglied einen Mini-WM-Pokal in den Händen halten. „Die Kinder sind fast geplatzt vor Freude und Begeisterung“, sagte Trainer Heinz Tempels.

Und damit noch nicht genug: Auch bei der zweiten Ausgabe des Willi-Schade-Cups in Appeldorn konnte das F1-Team überzeugen und gewann das Turnier, an dem zehn Mannschaften in zwei Gruppen teilnahmen. Nachdem die Gruppenphase mit neun Punkten in vier Spielen aufgrund der besseren Tordifferenz gewonnen werden konnte, wurde das Halbfinale gegen die F1 der SV Bedburg-Hau mit 2:0 entschieden.

Das Finale gegen den Gastgeber GW Appeldorn entwickelte sich zum Krimi. Nach frühem 0:1-Rückstand kämpfte sich die junge Mannschaft wieder zurück und glich zum 1:1 aus. Im anschließenden Neunmeterschießen bewiesen beide Teams eine Leistung auf Augenhöhe. Letztlich entschied Jasper Tempels als 22. Schütze das Finale zu Gunsten der JSG Bienen-Millingen-Praest. „Damit hat er sich ein vorgezogenes Geburtstagsgeschenk bereitet“, sagte Trainer Jaco Doornink. Mit Luca Doornink, der den Ball mit 77 Stundenkilometern an der Messanlage in die Maschen haute, stellte die JSG auch den F-Jugendlichen mit dem härtesten Schuss. Der Titel des Torschützenkönigs ging ebenfalls an die Mannschaft Mit sechs Treffern in vier Gruppen- und zwei Finalspielen konnte der aufgrund seines Alters noch für die Bambini spielberechtigte Jasper Tempels die Wertung für sich entscheiden.

Mit den positiven Turnierauftritten wurde eine erfolgreiche Saison abgerundet. In der Hinrunde ungeschlagen, wurde die Rückrunde mit zwei Niederlagen und acht Siegen im Fair-Play-Modus ebenfalls überzeugend beendet. „Wir sind stolz, eine sympathische Truppe mit engagierten Kindern in unserem Nachwuchs zu haben. Das Auftreten, das Selbstverständnis als Gemeinschaft und die Entwicklung als Mannschaft bestätigen uns in unserer Ausrichtung der Jugendspielgemeinschaft,“ sagte Jugendvorstand Uli Doppstadt zum guten Abschneiden der Kicker aus den drei Gemeinden.

Quelle: RP-online.de

Erfolgreiche U15-Mädchen suchen Verstärkung

Erfolgreiche U15-Mädchen suchen Verstärkung

Du möchtest erfolgreich Fußball spielen? Und dabei einen Riesenspaß haben? Du bist zwischen 12 und 14 Jahre alt? Dann bist du bei uns genau richtig – die C-Juniorinnen der Sportfreunde BMP suchen dringend Verstärkung für ihr Team!

 

Ein Jahr haben unsere Mädchen nun erfolgreich Fußball gespielt, haben sich mit viel Spaß beim Training und sehr viel mehr Freude zu einem Team zusammen gefunden. Aber auch mit der notwendigen Leistung an den Spieltagen ihr Bestes gegeben und sich mit Erfolg belohnt. Die guten Leistungen sind nicht verborgen geblieben und so haben es einige Spielerinnen bis zur Auswahlmannschaft des Kreises 11 Rees-Bocholt geschafft.

Wir laden alle ein dabei zu sein, egal ob Anfänger oder mit Spielerfahrung.

Kommt vorbei und macht einfach mit. Wir trainieren abwechselnd auf den Sportplätzen des SV Fortuna Millingen und Blau Weiß Bienen. Bei Interesse meldet euch bitte bei Torsten Neek 0175/1791393 oder kommt einfach vorbei zu unseren Trainingstagen.

Fußballschule der JSG BMP mit Franz-Josef Tenhagen

Fußballschule der JSG BMP mit Franz-Josef Tenhagen

In diesem Jahr bietet die Jugendspielgemeinschaft Bienen/Millingen/Praest zum 16.ten Mal eine Fußballschule unter der Leitung des aus Millingen stammenden ehemaligen Bundesligaspielers Franz-Josef Tenhagen und seinem bewährten Trainerstab an. Sie findet von Donnerstag, 23.08 bis Samstag, 25.08.2018 auf der Sportanlage “Volksbank-Stadion” in Praest statt. Die Kinder erwartet ein abwechslungsreiches Fußballangebot.

Wir freuen uns auf alle Kinder der Jahrgänge ab 2012 und älter. Der Kostenbeitrag liegt bei 70,00 € je Teilnehmer.

Weitere Einzelheiten können Sie dem Anmeldeformular entnehmen.  Sollten Fragen offen geblieben sein, stehen Ihnen gerne persönlich zur Verfügung:

Steven Sehm (RSV Praest, Jugendleiter)
02822-980130 oder 0151-8739544

Torsten Neek (SV Fortuna Millingen Jugendleiter)
02851/986117 oder 0175/1791393

Nachwuchskicker begeistern Zuschauer mit Toren, Tricks und Talent

Nachwuchskicker begeistern Zuschauer mit Toren, Tricks und Talent

Am letzten Wochenende veranstaltete die Jugendspielgemeinschaft Sportfreunde Bienen-Millingen-Praest ihr zweites Hallenturnier für Jugendmannschaften in der frisch renovierten Dreifachsporthalle in Rees. Das Interesse war groß, denn schon kurz nach der Einladungsphase hatten sich viele Vereine rückgemeldet. Mit packenden Spielen, toll herausgespielten Toren und hohem Einsatz begeisterten 56 Nachwuchsmannschaften Zuschauer und Fans in der an beiden Turniertagen fast immer gut gefüllten Dreifachturnhalle in Rees. „Die Turniertage waren ein voller Erfolg. Die Kids sind mit hoher Begeisterung bei der Sache. Wir haben klasse Spiele und richtig gute Kicker gesehen“, ist Jugendleiterin Petra Baumann von den Darbietungen der jungen Kicker richtig begeistert.

Organisatorische Schwierigkeiten gab es im Vorfeld, da keine Schiedsrichter zur Verfügung standen, denn die spielten ihrerseits ein eigenes Fußball-Turnier aus. Los ging es am Samstagmorgen mit dem Turnier der E2-Jugend. Aufgrund des Schiedsrichtermangels wurde das Turnier kurzfristig auf den Fair-Play-Modus umgestellt, denn den kennen die Kinder alle noch aus ihrer Bambini-Zeit. Und es klappte erstaunlich gut, es gab wenig kritische Entscheidungen und entsprechend wurde viel Fußball gespielt. Erwartungsgemäß setzte sich der PSV Wesel durch, allerdings war das 1:0 gegen die E2 des Gastgebers denkbar knapp, Dritter wurde der VfL Rhede vor der DJK Lowick. Parallel dazu hatten die Eltern für ein reichhaltiges Frühstück gesorgt, später gab es leckere Kuchen und Waffeln, und das war nötig, denn für die Organisatoren waren die Turniertage lang.

Anschließend spielten 8 F2-Mannschaften in 2 Gruppen im Fair-Play-Modus, die Veranstalter freuten sich besonders über die Gäste aus dem linksrheinischen Fußballkreis, denn von da kamen Mannschaften von Viktoria Goch und dem 1.FC Kleve. Die Kinder hatten Spaß, die vielen mitgekommenen Eltern, Großeltern und Freunde füllten die Tribüne reichlich. Ab ca. 15.00 Uhr kamen die D-Jugendlichen zum Einsatz. Auch hier wurde in 2 Gruppen gespielt. In Gruppe A gab es ein Novum, denn alle Mannschaften waren punktgleich, hier entschied am Ende das Torverhältnis über das Weiterkommen. In einem spannenden Finale gewann die D1 von PSV Wesel knapp mit 5:4 gegen die JSG Dingden/Lankern.

Ab 18.00 Uhr kamen immer mehr ältere Jugendliche in die Halle, denn gegen 19.00 Uhr begann der Budenzauber der A-Jugendlichen. In 2 Gruppen wurde im Wechsel die Platzierungen ausgespielt, danach wurde in der Finalrunde der Turniersieger ermittelt. Leider war die Veranstaltung der A-Jugendlichen wenig besucht, hier gab es zur Enttäuschung der Spieler und Betreuer große Lücken auf der Tribüne, obwohl guter Fußball gespielt wurde. Verantwortlich dafür waren nicht nur die Leistungsklassenteams von Viktoria Winnekendonk, Viktoria Goch und der SV Brünen. Überraschend stark zeigte sich auch die JSG Emmerich, die sich im letzten Spiel mit einem 2:1 gegen Goch durchsetzen konnte und über den 2. Gruppenplatz in die Finalrunde gelangte, am Ende belegten sie den dritten Platz.

A-Jugendfinale wird in der letzten Sekunde entschieden

In einem packenden Finale zwischen der DJK Rhede und Viktoria Winnekendonk endete das A-Jugendturnier am Samstagabend. Hierbei bezwang die Viktoria aus Winnekendonk die DJK Rhede mit 3:2. DJK Rhede sah dabei nach einer 2:0 Führung und einer bis dato gegentorfreien Spielbilanz aus Vorrunde und Halbfinale bereits als der sichere Sieger aus, als die Entscheidung zu Gunsten der Linksrheiner in buchstäblich letzter Sekunde fiel.

Der Sonntagmorgen begann mit dem Turnier der E1-Junioren, hier wurde analog zum E2-Turnier auch ohne Schiedsrichter gespielt. Nach einer spannenden Hinrunde waren Vrasselt und Rhede punkt- und torgleich, so musste das einzige Siebenmeterschießen herhalten, damit sich ein Team fürs Halbfinale qualifiziert. Rhede gewann glücklich und spielte mit TUS Stenern, Hünxe und dem TUB Bocholt um den Turniersieg. Im Finale setzte sich Stenern gegen Rhede sicher durch.

Kleine Kicker mit großer Begeisterung

Die jüngsten Teilnehmer an den Turniertagen liefen ab ca. 12.30 Uhr, zur besten Kaffeezeit auf, bei ihrem Turnier in 2 Gruppen brachten sie die Tribünengäste zum Jubeln. Eltern, Großeltern und Freunde unterstützen die Nachwuchskicker enthusiastisch bei den Spielen. „Auch bei den Bambini haben wir klasse Sport mit purer Begeisterung gesehen“, freut sich Jugendvorstand Steven Sehm über die Darbietungen und das Auftreten der jungen Garde. Am Ende freuten sich die Kinder alle über eine Urkunde „1. Platz“ und noch mehr über ihre Goldmedaille, die es für alle mitspielenden Kinder gab.

F-Jugendturnier liefert Fair Play und tolle Spiele

Den Turnierabschluss bildete das Turnier der F1-Jugend, auch dort traten insgesamt 8 Mannschaften in 2 Gruppen gegeneinander an. Bei den F-Jugendlichen konnten die Zuschauer spannende Spiele verfolgen und sich an gelungenen Kombinationen erfreuen. „Das Spielverständnis einzelner Mannschaften und die individuellen Fähigkeiten einiger Spieler sind bemerkenswert. Da werden auch bei den ganz jungen Fußballern schon richtig gute Leistungen gezeigt und dies im Fair Play-Modus“, ist JSG Vorstandsmitglied Heinz Tempels richtig angetan.

Turnierorganisator Tobias Hesseling konnte mit der Durchführung sehr zufrieden sein, besonders der Einsatz des C-Jugendspielers Luis Schlaghecken (13 Jahre) als Turnierleitung (mit Unterstützung des Jugendleiters) war bemerkenswert, denn er machte seine Sache wiederholt gut. Insgesamt war er an den Turniertagen fast 18 Stunden im Einsatz, darüber freute sich insbesondere Jugendleiter Torsten Neek. Neek konnte nicht nur auf ein erfolgreiches Turnier zurückblicken, sondern bekam viel Lob von den Gästen, verbunden meistens mit einer pauschalen Anmeldung für das Turnier im nächsten Jahr.

Nachfolgend einige Impressionen vom Nachwuchsturnier

previous arrow
next arrow
Shadow
Slider

JSG besucht die Fußball-Bundesliga

JSG besucht die Fußball-Bundesliga

Das spielfreie Karnevals-Wochenende nutzte die Fußball- Jugendspielgemeinschaft aus Bienen/Millingen/Praest zum gemeinsamen Besuch des Bundesligaspiels zwischen Bayer Leverkusen und Mainz 05. JSG-Jugendleiter Torsten Neek hatte nicht nur die Kontakte nach Leverkusen hergestellt, sondern auch kräftig Werbung für einen gemeinsamen Besuch von Spielern, Trainern und Eltern gemacht. So machten sich knapp 70 Personen auf den Weg in die BayArena, für viele Kinder war dies der erste Besuch eines Bundesligaspiels. Und sie wurden nicht enttäuscht: Die Niederrheiner waren nicht nur vom Spiel, sondern vor allem von den karnevalistischen Einlagen und dem Outfit der Mainzer Fans angetan. Letztendlich hatten die Gäste auch den meisten Spaß, denn sie gewannen mit 2:0. „So ein Ausflug wird auf jeden Fall noch mal wiederholt“, sagte Neek.