Tischtennis: Aufschlag zur TTA-Saison

Tischtennis: Aufschlag zur TTA-Saison

Pünktlich zum Ende der Sommerferien beginnt für die Mannschaften unserer Tischtennisabteilung der Start in die Saison 2019/2020. Neben drei Herren und einer Seniorinnen Ü50 Mannschaft schickt die TTA diesmal zwei Jugendmannschaften ins Rennen um die Meisterschaft.

Im ersten Spiel der neuen Saison darf sich die 3. Herren bereits am kommenden Donnerstag (29.08.) in der 3. Kreisklasse gegen den SV Bislich III messen (Anschlag 19:30 Uhr in Bislich).

Weiter geht‘s am Samstag (31.08.), wo zunächst die 2. Herren in der 2. Kreisklasse ebenfalls in Bislich punkten will (Anschlag 17:30 Uhr). Die 1. Herren darf dann um 18:30 Uhr beim SV Sonsbeck Ihre Premiere in der 1. Kreisklasse geben.

Die Jugendmannschaften starten eine Woche später ebenfalls mit zwei Auswärtsspielen am Samstag, den 07.09. gegen den TTV Rees-Groin II in der Jugendkreisliga U13 (14:30 Uhr) und den SV BW Dingden II in der Jugendkreisliga U18 (15:00 Uhr).

Die Begegnungen des Ü50 Teams werden noch kurzfristig terminiert.

Der gesamte Spielplan sowie die Ergebnisse können unter diesem Link oder über den QR-Code angerufen werden.

Der Abteilungsvorstand hofft auf faire und spannende Spiele und wünscht allen Mannschaften viel Erfolg.

Erfolgreicher Saisonauftakt

Erfolgreicher Saisonauftakt

Artikel der Rheinischen Post vom 12. August 2019: Fortuna Millingen ist erfolgreich in die neue Spielzeit in der Fußball-Kreisliga A gestartet. Beim FC Olympia Bocholt siegte die Fortuna mit 2:0 (1:0) und durchbrach damit eine lange Negativserie. Neuzugang Dario Gerling brachte die Millinger schon nach zehn Minuten auf der Anlange am altehrwürdigen Hünting in Front. Der 18-Jährige ließ Olympia-Schlussmann Kai Eiting mit einem Distanzschuss keine Chance.

Mit der 1:0-Führung ging es dann auch in die Halbzeitpause. Auch im zweiten Durchgang trafen die Millinger wieder sehr früh. Bereits nach neun gespielten Minuten im zweiten Durchgang erhöhte Jan Schöttler auf 2:0. „Wir haben die Tore immer in Drangphasen von Olympia Bocholt gemacht. Bocholt hat einige glasklare Chancen ausgelassen, so dass der Sieg durchaus glücklich zustande gekommen ist“, analysierte Fortuna-Trainer Rolf Sent nach dem Spiel. Allerdings konnten die Gastgeber Rückkehrer René Konst – er kam nach seinem Gastspiel beim Bezirksligisten SV Vrasselt zu seinem Stammverein zurück – im Tor der Fortunen nicht ein einziges Mal überwinden, weshalb es beim 2:0 blieb. „Wir haben die Tore gemacht, Olympia nicht. Wir haben auswärts 2:0 gewonnen, das ist vollkommen in Ordnung“, so Sent.

Quelle: rp-online

Sent im Interview zum Saisonstart

Sent im Interview zum Saisonstart

Artikel der WAZ vom 8. August 2019: Fortuna Millingen reist zum Saisonauftakt in der A-Liga zu Olympia Bocholt. Trainer Rolf Sent hat Entscheidung in der Torhüterfrage getroffen.

Für Fortuna Millingen geht es am Wochenende in der Kreisliga A wieder los. Am Sonntag (15 Uhr) reist die Mannschaft von Trainer Rolf Sent zum FC Olympia Bocholt.

Olympia hat kleinen Umbruch vollzogen

Die Bocholter haben einen kleinen Umbruch vollzogen und konnten mit David Kraft auch einen neuen Übungsleiter für sich gewinnen.

Rolf Sent ist mit Vorbereitung nicht zufrieden

„Bei Olympia Bocholt hat eine Veränderung stattgefunden, aber ich schaue in erster Linie auf meine Mannschaft. Ich war mit unserer Vorbereitung nicht zufrieden, da wir eine überschaubare Trainingsbeteiligung hatten. Erst bei den letzten beiden Trainingseinheiten hatten wir 18 Mann da. Aber da kannst du ja auch nicht mehr so viel machen, da es ja bald wieder losgeht“, zeigt sich Sent unzufrieden.

Historie spricht für den Gastgeber

Zudem spricht die Historie für die Gastgeber, verloren die Millinger die letzten drei Auswärtsspiele. „Wir sind zuletzt immer nach Bocholt gefahren und haben eine Niederlage eingesteckt. Das soll sich am Sonntag ändern.

„Wir wollen wie in der letzten Saison auch, auswärts frech spielen und mindestens einen Punkt mitnehmen“, erklärt der Millinger Linienchef.

Sent kann personell aus dem Vollen schöpfen

Immerhin kann Sent am Wochenende aus dem Vollen schöpfen. „Wir haben keine verletzten Spieler und auch keine weiteren Ausfälle“, so Sent, führt aber weiter aus: „Wir haben Akteure dabei, die stellenweise gar nicht trainiert haben und körperlich nicht fit sind. Da müssen wir schauen wie es Sonntag aussieht.“

Rene Konst steht gegen Olympia im Kasten

Auch die Torwartfrage bei der Fortuna ist für das Erste geklärt. So wird Sent mit Rene Konst und Leon Gerling in die neue Spielzeit gehen. Das heißt auch, dass Robert Baumann vorerst in der zweiten Mannschaft zum Einsatz kommen. „Wir werden aber erst einmal mit Rene im Tor beginnen, weil Leon die Vorbereitung nicht mitmachen konnte, da er in der Torwartschule des Hamburger SV ein Praktikum absolviert hat.“

Quelle: waz.de

Fortuna muss Torjäger ersetzen

Fortuna muss Torjäger ersetzen

Artikel der Rheinischen Post vom 3. August: Fortuna Millingen peilt in der kommenden Saison in der Kreisliga A einen einstelligen Tabellenplatz an. Rolf Sent erwartet eine sehr schwere Spielzeit. Der erfahrene Übungsleiter will die Zahl der Gegentore deutlich verringern.

25 Tore in 31 Spielen schoss Alexander Siepen in der vergangenen Spielzeit und führte Fortuna Millingen damit auf einen beachtlichen fünften Tabellenplatz. Doch in dieser Saison wird ein anderer die Tore für die Millinger schießen müssen. Der 22-Jährige suchte eine neue Herausforderung und schloss sich dem Bezirksligisten Hamminkelner SV an.

„Der Abgang von Alexander Siepen wiegt natürlich sehr schwer. Es wird sich zeigen, ob wir das kompensieren können, aber ich glaube, dass der ein oder andere bei uns in der Lage sein wird, ihn zu ersetzen. Dennoch ist es sehr schade und tut auch weh, da er ein Millinger Eigengewächs ist“, bedauert Fortuna-Coach Rolf Sent den Abgang des Torjägers.

Ein Kandidat für die Nachfolge ist Dario Gerling, der aus der A-Jugend des SV Vrasselt an die Bruchstraße gewechselt ist und seine Klasse bereits in der Leistungsklasse bewiesen hat. „Bei Dario merkt man, dass er schon in der Leistungsklasse gespielt hat. Dennoch benötigt er noch etwas Zeit. Trotzdem könnte er in die Rolle hineinwachsen“, so der erfahrene Übungsleiter.

Des Weiteren wird Marcel Schlüter den Millingern nicht mehr zur Verfügung stehen. Der 29-Jährige hat seine Karriere beendet, war aber bereits in der letzten Saison nicht mehr so aktiv, so dass er nur auf zwölf Einsätze kam.

Weitere Neuzugänge sind Marius Dicker und Jamie Lee Gottschling, die beide aus der A-Jugend des SV Rees zur Fortuna gestoßen sind und Abwehrspieler Fabian Nakotte, der aus der eigenen zweiten Mannschaft hochgezogen wurde.

„Die beiden A-Jugendlichen haben noch gewisse Defizite im konditionellen und spielerischen Bereich. Aber man merkt beiden das Engagement an, und dass sie was erreichen wollen“, erklärt Sent.

Außerdem ist Torwart Rene Konst vom Bezirksligisten SV Vrasselt zurückgekehrt. Somit stehen den Millingern mit Konst, Leon Gerling und Robert Baumann nun drei exzellente Torhüter zur Verfügung. Doch dieses Problem hat Sent schon geklärt. „Mit Rene haben wir einen sehr guten Torwart zurückbekommen. Er hat bereits in der Rückrunde der letzten Saison mittrainiert und ist voll integriert“, lobt Sent den 22-Jährigen und ergänzt: „Einer der drei wird zu Saisonbeginn aber in die zweite Mannschaft gehen. Dann haben wir immer noch zwei sehr gute Schlussmänner. Beide werden ihre Spielzeit bekommen. Es bringt mir nichts, wenn ich einen Torwart auf der Bank habe, der immer nur meckert. Deshalb werden wir es mit dem Wechselspiel so handhaben wie in der letzten Saison.“

Obwohl die Rot-Weißen mit dem fünften Tabellenplatz ihre beste Kreisliga-A-Platzierung seit Jahren erreichen konnten, war Sent nicht immer zufrieden: „Wir haben eine sehr gute Saison gespielt, vor allem mit dem Hintergrund, dass wir immer wieder Verletzungen kompensieren mussten. Mit ein bisschen Glück hätten wir vielleicht noch mehr erreichen können. Eine Problematik war allerdings, dass wir in der Rückrunde nicht so oft zu Null gespielt haben. Das möchten wir diese Spielzeit verbessern. Deshalb liegt unser Hauptaugenmerk derzeit darauf, dass wir in Zukunft noch sicherer in der Defensive stehen. Allerdings ist es im Moment schwierig, gescheit zu arbeiten, da wir erneut einige Verletzte haben und natürlich auch Urlaubszeit ist.“

Obwohl die Millinger in der abgelaufenen Spielzeit zu den besten Teams der Liga gehörten, sieht Sent seine Mannschaft diese Saison nicht in der Favoritenrolle.

„Es sind zwar mit der DJK TuS Stenern und der Reserve des 1. FC Bocholt zwei spielstarke Teams hochgegangen, doch ich glaube, dass sich das Niveau nicht großartig geändert hat. Ich denke, dass vor allem TuB Mussum und der SV Rees eine sehr gute Rolle spielen werden. Außerdem schätze ich den SV Haldern sehr stark ein, da sie einen sehr guten und breiten Kader haben. Das dürfte sich am Ende der Saison zeigen“, gibt Sent seine Einschätzung und erklärt weiter: „Wir gehen einer sehr schweren Spielzeit entgegen. Ich gehe davon aus, dass wir irgendwo im Mittelfeld landen werden. Mit einem Platz unter den ersten Zehn wäre ich schon zufrieden.“

Quelle: rp-online

Gelungener Saisonauftakt der Fußballabteilung

Gelungener Saisonauftakt der Fußballabteilung

Am vergangenen Freitag fand auf der Platzanlage an der Bruchstraße der offizielle Saisonauftakt der Fußballabteilung statt. Nach einer Trainingseinheit ließen die Seniorenmannschaften den Abend bei vom Verein zur Verfügung gestellten Freibier und Gegrilltem von Netzer ausklingen.

Fortuna Millingen wünscht allen Teams eine gute Vorbereitung, einen guten Start in die neue Spielzeit und einen sportlich und kameradschaftlich erfreulichen Verlauf der 100-jährigen Jubiläums-Saison 2019/2020.

Hier findet ihr die Vorbereitungspläne aller Seniorenteams:

Vorbereitungsplan 1. Herren Hinrunde 2019/2020
Vorbereitungsplan 2. Herren Hinrunde 2019/2020
Vorbereitungsplan 1. Damen Hinrunde 2019/2020

Start der Vorbereitung

Start der Vorbereitung

Bald rollte bei der Fortuna wieder der Ball – zumindest im Training: Die 1. Mannschaft startet bereits am kommenden Dienstag mit einer ersten Trainingseinheit in die Vorbereitung. Dabei konnte Trainer Rolf Sent einige sehenswerte Testspiele vereinbaren. So werden sich die beiden Bezirksligisten SV Emmerich-Vrasselt und der Hamminkelner SV im Bruchstadion vorstellen. Zudem steht noch Heimspiele gegen den VfB Rheingold und den 1. FC Kleve II an.

Das erste Testspiel steht für die Mannschaft am Freitag, den 14. Juli in Schottheide-Frasselt an.  Die Generalprobe vor dem Meisterschaftsstart findet am 2. August statt. Dann empfängt uns um 19:30 Uhr der RSV Praest.

Die 2. Mannschaft startet eine Woche später in die Vorbereitung. Besondere Highlights stehen auch hier auf dem Programm. So findet am 2. August ein Testspiel gegen unseren Kooperationspartner FC Horizont Int. statt. Am darauffolgenden Samstag findet dann ein ganztägiges Trainingslager an der Bruchstraße statt, das traditionell mit einem Mannschaftsabend beim Empeler Schützenfest abgeschlossen wird.

Im Download-Bereich unserer Homepage findet ihr die Vorbereitungspläne.

Wir wünschen den Mannschaften eine gute Vorbereitung und natürlich einen erfolgreichen Saisonstart.

Gelungener Saisonstart für die TTA

Gelungener Saisonstart für die TTA

Mit einem ungefährdeten Auswärtserfolg beim TV Jahn Emmerich-Vrasselt II startete die erste Herrenmannschaft von Fortuna Millingen am Freitagabend in die neue Saison. Den Grundstein zum 9:3 Sieg legte das Team bereits in den Doppeln, wo mit Alexander Schmidt/Manfred Albers und Florian Schuber/Erik Werdelmann beide Fortuna-Paarungen punkteten. Nichts anbrennen ließen Schmidt (2) und Alberts (2) auch im weiteren Verlauf im Einzel. Je einmal kamen bei der Fortuna zudem Heinz-Peter Heister, Florian Schuber und Hermann Ruppert zum Zuge.

Die dritte Herrnmannschaft musste sich am Samstagabend hingegen mit einem Unentschieden gegen den TTV Kalkar-Niedermörmter III zufrieden geben. Nachdem die Mannschaft zunächst beide Doppel abgeben musste und 0:3 in Rückstand geraten war, konnte Lutz Verbeet noch zwei Punkte und Erik Werdelmann, Frank Grütter und Sascha Zielke je einen Punkt einfahren. Das Spiel endete schließlich mit 5:5 Punkten (in Sätzen 20:20).

Die vollständigen Spielberichte sind hier abrufbar:

SV Fortuna Millingen vs. TV Jahn Emmerich Vrasselt II

SV Fortuna Millingen III vs TTV Kalkar Niedermörmter III

Aufschlag zur Tischtennis-Saison

Am kommenden Wochenende (31.08/01.09) beginnt auch für die Mannschaften der Tischtennisabteilung der Start in die Saison 2018/2019. Neben drei Herren und einer Jugendmannschaft schickt die TTA diesmal auch eine Seniorinnen Ü50 Mannschaft ins Rennen.

Im ersten Spiel der neuen Saison darf sich die 1. Herrenmannschaft am Freitagabend gegen den TV Jahn Emmerich-Vrasselt II messen (Anschlag 19:30 Uhr in Emmerich), am Samstagabend will die 3. Herrenmannschaft gegen den TTV Kalkar-Niedermörmter III punkten (Anschlag 18:30 Uhr inMillingen).

Die 2. Herrenmannschaft startet eine Woche später mit einem Heimspiel gegen den TV Jahn Emmerich-Vrasselt III (Fr. 07.09, Anschlag 20:00 Uhr). Am Samstagmittag wird es dann auch für die Spieler der Jugendmannschaft ernst. Um 14:00 Uhr beginnt ihr erstes Spiel auswärts beim TTV Kalkar-Niedermörmter.

Die Begegnungen des Ü50 Teams werden noch kurzfristig terminiert.

Der gesamte Spielplan sowie die Spielergebnisse sind abrufbar unter www.fortuna-millingen.de/tischtennis

Der Abteilungsvorstand hofft auf faire und spannende Spiele und wünscht allen Mannschaften viel Erfolg.

Fortuna Millingen setzt Siegesserie zu Saisonbeginn fort

Fortuna Millingen setzt Siegesserie zu Saisonbeginn fort

Ausschnitt aus einem Bericht der Rheinischen Post vom 17.8.2018:

Glänzend in die Saison gestartet ist auch Fortuna Millingen. Das Team von Coach Rolf Sent ließ Olympia Bocholt beim 5:1 (2:1) keine Chance und feierte den zweiten Sieg im zweiten Spiel. Justin Diederichs-Wendt traf zum 1:0 (3.). Doch die Gäste glichen schnell aus (16.). Alexander Siepen besorgte anschließend das 2:1 für die Fortuna. Nach einem Foul an Marcel Schlüter verwandelte er einen Strafstoß. Kurz vor der Pause wurden dann beide Teams dezimiert. Zunächst erwischte es einen Bocholter mit Rot wegen Nachtretens (43.), danach den Millinger Tom Drews mit Gelb-Rot. „Wir hätten zur Pause deutlich höher führen müssen, haben das Tempo aber danach weiter hochgehalten“, sagte Sent. Mit zwei weiteren Treffern (56./67.) sorgte Siepen für die Entscheidung. Das 4:1 fiel per Elfmeter. Den Schlusspunkt setzte Diederichs-Wendt mit dem 5:1 (69.). „Ich hoffe, dass wir das Spiel gegen Bocholt am kommenden Sonntag genauso angehen wie am Mittwoch“, so Sent.

Fortuna-Bericht: Am vergangenen Sonntag ging es um 15 Uhr für die Fortuna dann zum 1. FC Bocholt II. Auf dem Bocholter Kunstrasenplatz fand die Fortuna nur schwer ins Spiel und insgesamt kein Mittel gegen das in weiten Teilen der ersten Halbzeit sichere Passspiel des Heimteams. Kurz vor der Halbzeit gelang der Fortuna dann dennoch eine schnell und zielstrebig vorgetragene Aktion in die Spitze. Jan-Peter Eyting zeigte seine Schnelligkeit und schob den Ball, den er zuvor durch einen steilen Pass aus dem Mittelfeld erhielt, am Torwart vorbei ins Netz (40.). Auch im zweiten Durchgang konnte die Mannschaft von Trainer Rolf Sent nicht an die Leistung vom Mittwoch anknüpfen, kam jedoch besser in die Zweikämpfe und konnte die knappe Führung letztendlich über die Zeit retten. Besonders freuen dürfte Sent, der vor der Saison formuliert hatte, in dieser Saison auch auswärts konsequenter Punkten zu wollen, dass sein Team nach zwei Auswärts- und einem Heimspiel mit neun Zählern auf eine optimale Punkteausbeute blicken kann.

Ebenfalls erfolgreich verlief der Saisonauftakt der Damenmannschaft in Lankern. Hier konnten sich die Fortuna-Damen mit 4:1 durchsetzen und damit einen gelungenen Saisonauftakt feiern. Nachdem das Team zunächst in Rückstand geriet (29.) sorgten Rebecca Lamers (49., 86.), Anika Samek (56.) und Eva Jordan-Hidde (75.) mit ihrem Toren für den letztendlich ungefährdeten Sieg.

Weniger erfolgreich verlief der Saisonauftakt unserer Zweitvertretung bei Rheingold Emmerich. Das Team von Trainer Roland Ziegner konnte sich zwar nach einer 2:0 (18., 37.) Führung der Hausherren durch Tore von Oleg Schmidt (50.) und Tim Dicker (66.) zurück ins Spiel kämpfen, vergab aber insgesamt zu viele Chancen und kassierte kurz vor Schluss den entscheidenden Gegentreffer zum 3:2 (81.).

Bereits vormerken sollten sich alle Fortunen den 26. August 2018. Mit drei Heimspielen und zwei Derbys gegen BW Bienen (Zweite – Anstoß 13:00 Uhr) und den SV Rees (Erste – Anstoß 15:00 Uhr) erwartet die Zuschauer/innen ein packender Fußball-Sonntag an der Bruchstraße.

(Beitragsbild: Rolf Sent – Foto RP)

Quelle: RP

Fortuna Millingen will auch auswärts überzeugen

Fortuna Millingen will auch auswärts überzeugen

Bericht der Rheinischen Post vom 9.8.2018:

Der A-Ligist möchte das Manko aus der vergangenen Saison endlich beseitigen. Die Abgänge einiger Stammspieler müssen kompensiert werden.

Auf eine erfolgreiche Saison blickt Fortuna Millingen zurück. Im zweiten Jahr nach der Rückkehr in die Fußball-Kreisliga A konnte sich die Mannschaft von Trainer Rolf Sent im oberen Tabellendrittel etablieren und feierte mit Rang sechs die beste Platzierung in der höchsten Kreisklasse seit Jahren.

Besonders auf eigener Anlage konnte die Fortuna überzeugen. Daher möchte Sent in seinem zweiten Jahr als verantwortlicher Coach den Hebel auch bei der Auswärtsschwäche ansetzen: „Ich sehe es so, dass wir trotz der guten Platzierung viele Spiele verschenkt haben, vor allem auf fremden Plätzen. Ich möchte sehen, dass wir bei Auswärtsspielen einfach frecher und arroganter sind sowie selbstbewusster auftreten.“

Die Fortuna will auch in der neuen Saison wieder unter den ersten zehn Mannschaften landen. „Ich glaube, mit den Absteigern aus der Bezirksliga ist die Gruppe definitiv nicht schwächer, sondern stärker geworden. Dazu hat der SV Rees einen sehr guten neuen Trainer bekommen. Daher denke ich, dass die Situation für uns nicht einfacher wird“, sagt der 53-Jährige.

Verkraften müssen die Millinger allerdings drei Abgänge. Während es René Konst, der in der vergangenen Saison ein starker Rückhalt im Tor der Fortuna war, zum Bezirksligisten SV Vrasselt zog, ist Abwehrspieler Henrik Pieper nun für die in der Kreisliga B kickende Zweitvertretung von TuB Bocholt aktiv.

Außerdem hat Angreifer Lukas Reuyß den Verein verlassen und sich wieder dem Lokalrivalen SV Rees angeschlossen. „Es ist immer schwierig, wenn etablierte Leute den Verein verlassen. Sie haben wie die gesamte Mannschaft eine gute Saison gespielt. Daher sind solche Abgänge einfach schade, da die Kameradschaft innerhalb des Teams sehr gut war und ist. Wobei man bei René Konst einfach sagen muss, dass die sportliche Situation im Vordergrund steht. Das müssen wir als kleiner Verein dann auch akzeptieren“, sagt Rolf Sent.

Doch die Fortuna hat auch einige Neuzugänge, die das Team verstärken sollen. Aus der A-Jugend des SV Rees sind mit Torwart Leon Gerling, Nils Helling sowie Marius Sent gleich ein Trio an die Bruchstraße gewechselt. Alle drei wurden auch frühzeitig zum Senior erklärt.

Darüber hinaus haben sich Justin Diedrichs-Wendt (SV Straelen A-Jugend) und Oliver Hesseling (TC Freisenbruch) dem Verein angeschlossen. Dazu ist Bo-Dimitri Drews reaktiviert worden. Besonders Hesseling hat bei Sent schon einen bleibenden Eindruck hinterlassen: „Justin Diedrichs-Wendt hat jetzt vier Monate nichts getan und als junger Spieler ist das immer schwierig, so etwas in kurzer Zeit zu kompensieren. Von Bo Drews halte und erwarte ich sehr, sehr viel. Oliver Hesseling fehlt noch die Grundkondition, aber ansonsten ist er ein sehr wichtiger Mann für uns. Er ist einer, der unsere Mannschaft schon in jungen Jahren führen kann. Das ist etwas, was uns in der Vergangenheit ein bisschen gefehlt hat.“

Mit der Vorbereitung ist Sent auch sehr zufrieden: „Abgesehen davon, dass wir einfach urlaubsbedingte Ausfälle hatten, bin ich recht zufrieden. Unsere Auswärtsspiele waren nicht ganz so gelungen. Leider Gottes mal wieder nicht, aber die Heimpartien haben wir wieder recht gut gespielt.“

Los geht es für die Fortuna in die neue Saison am kommenden Sonntag um 15 Uhr mit dem Auswärtsspiel beim SV Spellen. Dann wird man erstmal sehen, inwieweit das Manko der vergangenen Saison verbessert werden kann.

Quelle: RP-online (Hier geht es zum Artikel)

(Beitragsbild: Oliver Hesseling, Bo Drews, Marius Sent, Nils Helling – nicht abgebildet sind Justin Diedrichs-Wendt und Leon Gerling)