Update: Neue Corona-Schutzverordnung ab 13. Januar 2022

Seit Dienstag, dem 12.01.22, gilt in NRW eine aktualisierte Corona-Schutzverordnung, welche einstweilen bis zum 09.02.2021 in Kraft ist. Die Landesregierung reagiert damit auf die fortschreitende Ausweitung der Omikron-Variante – Fortuna Millingen ist sich seiner gesellschaftlichen Verantwortung bewusst und hält alle Sportkameradinnen und Sportkameraden sowie alle Zuschauerinnen und Zuschauer dazu an, die entsprechenden Regelungen zu beachten!

 

Zutrittsbeschränkungen 2G und 2G+

Die Platzanlage auf der Bruchstraße sowie die Turnhalle an der Hauptstraße dürfen ausschließlich von vollständig geimpften und genesenen Personen betreten werden (2G) – diese Regelung betrifft sowohl aktive Sportlerinnen und Sportler, Zuschauerinnen und Zuschauer sowie alle weiteren Besucherinnen und Besucher. Ein entsprechender Nachweis ist mitzuführen.

Das Vereinsheim an der Bruchstraße unterliegt als “gastronomische Einrichtung” der 2G+ Regelung. Zutritt zum Vereinsheim haben demnach ausschließlich Personen, die entweder nach der Grundimmunisierung eine “Boosterimpfung” erhalten haben, zusätzlich zur Grundimmunisierung einen tagesaktuellen negativen Schnelltest vorweisen können oder zusätzlich zur Grundimmunisierung innerhalb der letzten drei Monate genesen sind. 

Ausgenommen von dieser Regelung sind Kinder und Jugendliche bis einschließlich 15 Jahre. Diese sind geimpften oder genesenen Personen gleichgestellt.

 

Einschränkungen Sportausübung und Kabinennutzung

Das Sporttreiben in der Turnhalle an der Hauptstraße – also im Innern – unterliegt der 2G+ Regelung. Demnach ist dies ausschließlich für Personen zulässig, die entweder nach der Grundimmunisierung eine “Boosterimpfung” erhalten haben, zusätzlich zur Grundimmunisierung einen tagesaktuellen negativen Schnelltest vorweisen können oder zusätzlich zur Grundimmunisierung innerhalb der letzten drei Monate genesen sind. 
Das Sporttreiben auf dem Sportpatz – also im Freien – ist auch ohne negativen Schnelltest zulässig. Dies gilt auch für Betreuerinnen und Betreuer, die selber aktiv keinen Sport treiben.

Die Nutzung der Duschen und der Kabinen am Sportplatz und an der Hauptstraße unterliegt ebenfalls der oben beschriebenen 2G+-Regelung.

 

Vor-Ort-Testung

Für die Sportausübung in der Turnhalle sowie für die Nutzung der Kabinen und Sanitäranlagen kann als Ersatz für den Testnachweis von einer offiziellen Teststelle auch vor Ort ein Schnelltest unter Aufsicht des Übungsleiters/des Trainers gemacht werden.

Wird davon Gebrauch gemacht, ist die Aufsichtsperson für die ordnungsgemäße Durchführung des Tests verantwortlich. Sie kann jedoch keine Bescheinigung ausstellen, sodass der Test nur für das entsprechende Angebot gilt.

Fortuna Millingen trägt nicht die Kosten der vor-Ort-Testung. Die entsprechenden Tests sind also selber mitzubringen.

 

Maskenpflicht

Im Vereinsheim an der Bruchstraße und in der Turnhalle an der Hauptstraße gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske (OP-Maske oder FFP2). Aufgrund der hohen Ansteckungsgefahr der Omikron-Variante gilt die Pflicht zum Tragen einer Maske auch auf der Platzanlage an der Bruchstraße, wenn ein Mindestabstand von 1,5m nicht eingehalten werden kann.

Bei der Sportausübung in der Turnhalle darf die Maske abgenommen werden, sofern die Mindestabstände von 1,5 eingehalten werden. 

Kinder bis zum Schuleintritt sind von der Verpflichtung zum Tragen einer Maske ausgenommen.

 

Bitte um Beachtung der Hinweise

Für die Einhaltung der Maßnahmen ist Fortuna Millingen verantwortlich. Da mit stichprobenartigen Kontrollen der Ordnungsbehörden zu rechnen ist, gefährden Personen, welche sich den oben beschriebenen Regelungen entziehen oder diese bewusst missachten, nicht nur die gesamtgesellschaftlichen Bemühungen gegen das Coronavirus, sondern nehmen zudem billigend in Kauf, dass Fortuna Millingen wegen der Missachtung empfindliche Geldstrafen drohen.

Bleiben Sie gesund!