Zwei zweite Plätze bei den Fußball-Stadtmeisterschaften

Zwei zweite Plätze bei den Fußball-Stadtmeisterschaften

Zum Abschluss der in diesem Jahr von der Fortuna ausgerichteten Fußball-Stadtmeisterschaften im Seniorenbereich konnten unsere Damen- sowie unsere Erste Mannschaft jeweils den zweiten Platz bei den Titelkämpfen in der Dreifachsporthalle am Westring in Rees erringen.

Nachdem die Zweite Mannschaft tags zuvor ohne Punktverlust den Stadtmeistertitel aus dem vergangenen Jahr verteidigen konnte, begann der Sonntag mit dem Turnier der Damenteams vom SV Rees, der Fortuna aus Millingen und dem SV Haldern, der wie schon im letzten Jahr mit zwei Mannschaften antrat.

Im ersten Spiel trafen unsere Damen auf die Landesliga-Mannschaft vom SV Rees, die im Ligabetrieb auf Platz zwei “überwintern” konnte und demnach als Favorit in die Partie ging. Unsere Damen zeigten jedoch ein couragiertes Spiel und wurden mit einem zufriedenstellenden Ergebnis von 1:1 mit einem Punktgewinn zum Auftakt für ihren Einsatz belohnt. Nach dieser schweren Auftaktpartie wartete mit der Erstvertretung des SV Haldern jedoch schon die nächste schwere Aufgabe auf das Team von Trainer David Wendland. Auch im zweiten Spiel ging es für die Fortuna-Damen gegen ein Team aus der Landesliga und damit gegen einen Gegner, der im Ligabetrieb zwei Spielklassen höher antritt als unsere Elf. Umso größer war der Jubel beim mutig auftretenden Team aus Millingen, dass man dieses Spiel ohne Gegentor beenden konnte, die Partie beim Spielstand von 0:0 abgepfiffen wurde und die Millingerinnen nach zwei guten Auftritten in den beiden schweren Auftaktpartien mit zwei Punkten im Rennen um den Stadtmeistertitel voll mit dabei waren. Obwohl sich die Fortuna Damen in mit einer gutem Leistung im abschließenden Spiel gegen die ebenfalls in der Kreisliga A antretende Zweitvertretung aus Haldern mit 3:0 durchsetzen konnte, reicht es nicht ganz zum Stadtmeistertitel.

Unsere Damenmannschaft auf der Tribüne der Dreifachsporthalle in Rees

Nachdem sich der SV Rees und der SV Haldern I in ihrem Spiel ebenfalls unentschieden trennten, beide genannten Mannschaften gegen die Zweitvertretung der Halderner Damen gewannen und somit drei Teams das Turnier mit fünf Punkten abschließen konnten, musste die Entscheidung über die Tordifferenz gefällt werden. Da sich der SV Rees bei seinem Sieg deutlich mit 9:0 durchsetzen konnte und damit mehr Tore als Millingen (3:0) und Haldern I (2:0) erzielte, wurde das Team von Trainer Uwe Landmann Stadtmeister 2019 bei den Damen. Wir gratulieren den Damen aus Rees zum Turniersieg und unseren Damen zu einem respektablen zweiten Rang.

Ebenfalls den zweiten Platz konnte unsere Erste Mannschaft im am Nachmittag ausgetragenen Turnier der Erstvertretungen einfahren. Nach einem 2:2 Unentschieden gegen das Team von BW Bienen zum Turnierauftakt, in welchem Justin Diederichs-Wendt und Alexander Siepen für unsere Elf sowie Matthias Gebbing gleich doppelt für Bienen trafen, musste sich die Mannschaft auf Millingen dem stark aufspielenden Team aus Haldern mit 4:2 geschlagen geben. Nach einer zwischenzeitlichen 3:0-Führung der Mannschaft aus dem Lindendorf konnte Bernd Bossmann mit dem 3:1 und 4:2 nur noch Ergebniskosmetik betreiben.

Bo Drews im Zweikampf mit einem Spieler des SV Rees

Nach diesem durchwachsenen Turnierbeginn konnte unsere Mannschaft sich jedoch steigern, die letzten beiden Partien gegen Haffen-Mehr und Rees deutlich mit 4:0 und 3:0 für sich entscheiden und damit sechs Punkte aus dem letzten beiden Spielen einsammeln. Im Spiel gegen das Team vom TuS Haffen-Mehr trafen Rene Hollands zweifach sowie erneut Siepen und Diederichs-Wendt für die Fortuna. Im Spiel gegen des SV Rees, in welchem die Vizemeisterschaft hinter dem inzwischen feststehenden Stadtmeister 2019 aus Haldern ausgespielt wurde, behielt die Fortuna dank zweier Tore von Oliver Hesseling und einem Treffer von Marcel Schlüter die Oberhand.

Letztendlich reichten sieben Punkte und das beste Torverhältnis aller Teams von plus fünf am Ende zu einem guten zweiten Rang hinter Stadtmeister Haldern, welcher in den Partien gegen Rees, Haffen-Mehr und Millingen dreifach punkten konnte und sich somit den Stadtmeistertitel sichern konnte. Fortuna Millingen gratuliert der Ersten des SV Haldern zum Titelgewinn.

Aus sportlicher Sicht kann die Fortuna mit einem Titel und zwei Vizemeisterschaften aus drei Turnieren ein positives Fazit aus den beiden Turniertagen ziehen und gestärkt in die Rückrunde im Ligabetrieb starten. Alls ausrichtender Verein bedankt sich Fortuna Millingen bei allen, die mit ihrem ehrenamtlichen Engagement, einer Kuchenspende oder ihrem Sponsoring zu einem positiven Verlauf der Stadtmeisterschaften beigetragen haben.

Die Stadtmeisterschaften in der lokalen Presse:
Hier finden Sie den Beitrag der Rheinischen Post zum Turnier der Ersten Mannschaften.
Hier finden Sie den Beitrag der Rheinischen Post zum Turnier der Damen und der Reserve-Mannschaften.
Hier finden Sie den Beitrag der NRZ zum Turnier der Erstvertretungen.
Hier finden Sie den Beitrag der NRZ zum Turnier der Damen.
Hier finden Sie den Beitrag der NRZ zum Turnier der Zweitvertretungen.

Fortuna Millingen steht vor Bewährungsprobe

Fortuna Millingen steht vor Bewährungsprobe

Artikel der Rheinischen Post vom 13.10.2018: Am Sonntag um 15 Uhr kommt es zum Topspiel in der Fußball-Kreisliga A. Tabellenführer Fortuna Millingen tritt bei seinem ärgsten Verfolger, der DJK TuS Stenern an, der allerdings eine Partie weniger absolviert hat als die Rot-Weißen. Obwohl die Mannschaft von Rolf Sent als Spitzenreiter nach Stenern reist, sieht der erfahrene Trainer sein Team in der Außenseiterrolle: „Stenern ist der absolute Favorit in diesem Spiel. Obwohl wir als Tabellenführer anreisen, sind wir der klare Underdog. Aber wir werden versuchen, uns so teuer wie möglich zu verkaufen.“

Auch deshalb wird die Fortuna wohl defensiver agieren. „Wir werden uns jetzt nicht hinten einigeln, aber doch schon etwas tiefer stehen. Dann versuchen wir im Mittelfeld zu pressen. Unser Ziel ist es, dass wir Stenern den Schneid abkaufen und sie ärgern. Dann ist auch dort was möglich“, so Sent. Bei diesem Vorhaben muss der Trainer weiterhin auf Jens Lamers, Tom Drews und Torwart Leon Gerling verzichten. Dafür steht Marcel Schlüter wieder zur Verfügung. In der vergangenen Saison gewann Fortuna Millingen das Hinspiel gegen Stenern mit 3:1. Das Rückspiel verloren die Millinger knapp mit 0:1. (Quelle: RP-online)

Die 2. Mannschaft der Fortuna spielt am Sonntag gegen die SG Borussia Bocholt/Hemdener SV. Um 13 Uhr wird die Partie auf der Anlage des SV Hemden angepfiffen. Nachdem es in der Vorwoche nur zu einer Punkteteilung gegen die DJK Lowick V gereicht hat, soll diesmal gegen das Schlusslicht der Gruppe dreifach gepunktet werden.

Am Sonntagmorgen steht für die Fortuna-Damen ein Auswärtsspiel an. Um 11 Uhr wird die Partie gegen den STV Hünxe angepfiffen. Die Elf von David Wendland will dabei den Schwung aus der Vorwoche mitnehmen, als man den SV Haldern II mit 11:0 besiegen konnte.

Wir wünschen den Teams natürlich viel Erfolg!!!

 

 

Fortuna Millingen setzt Siegesserie zu Saisonbeginn fort

Fortuna Millingen setzt Siegesserie zu Saisonbeginn fort

Ausschnitt aus einem Bericht der Rheinischen Post vom 17.8.2018:

Glänzend in die Saison gestartet ist auch Fortuna Millingen. Das Team von Coach Rolf Sent ließ Olympia Bocholt beim 5:1 (2:1) keine Chance und feierte den zweiten Sieg im zweiten Spiel. Justin Diederichs-Wendt traf zum 1:0 (3.). Doch die Gäste glichen schnell aus (16.). Alexander Siepen besorgte anschließend das 2:1 für die Fortuna. Nach einem Foul an Marcel Schlüter verwandelte er einen Strafstoß. Kurz vor der Pause wurden dann beide Teams dezimiert. Zunächst erwischte es einen Bocholter mit Rot wegen Nachtretens (43.), danach den Millinger Tom Drews mit Gelb-Rot. „Wir hätten zur Pause deutlich höher führen müssen, haben das Tempo aber danach weiter hochgehalten“, sagte Sent. Mit zwei weiteren Treffern (56./67.) sorgte Siepen für die Entscheidung. Das 4:1 fiel per Elfmeter. Den Schlusspunkt setzte Diederichs-Wendt mit dem 5:1 (69.). „Ich hoffe, dass wir das Spiel gegen Bocholt am kommenden Sonntag genauso angehen wie am Mittwoch“, so Sent.

Fortuna-Bericht: Am vergangenen Sonntag ging es um 15 Uhr für die Fortuna dann zum 1. FC Bocholt II. Auf dem Bocholter Kunstrasenplatz fand die Fortuna nur schwer ins Spiel und insgesamt kein Mittel gegen das in weiten Teilen der ersten Halbzeit sichere Passspiel des Heimteams. Kurz vor der Halbzeit gelang der Fortuna dann dennoch eine schnell und zielstrebig vorgetragene Aktion in die Spitze. Jan-Peter Eyting zeigte seine Schnelligkeit und schob den Ball, den er zuvor durch einen steilen Pass aus dem Mittelfeld erhielt, am Torwart vorbei ins Netz (40.). Auch im zweiten Durchgang konnte die Mannschaft von Trainer Rolf Sent nicht an die Leistung vom Mittwoch anknüpfen, kam jedoch besser in die Zweikämpfe und konnte die knappe Führung letztendlich über die Zeit retten. Besonders freuen dürfte Sent, der vor der Saison formuliert hatte, in dieser Saison auch auswärts konsequenter Punkten zu wollen, dass sein Team nach zwei Auswärts- und einem Heimspiel mit neun Zählern auf eine optimale Punkteausbeute blicken kann.

Ebenfalls erfolgreich verlief der Saisonauftakt der Damenmannschaft in Lankern. Hier konnten sich die Fortuna-Damen mit 4:1 durchsetzen und damit einen gelungenen Saisonauftakt feiern. Nachdem das Team zunächst in Rückstand geriet (29.) sorgten Rebecca Lamers (49., 86.), Anika Samek (56.) und Eva Jordan-Hidde (75.) mit ihrem Toren für den letztendlich ungefährdeten Sieg.

Weniger erfolgreich verlief der Saisonauftakt unserer Zweitvertretung bei Rheingold Emmerich. Das Team von Trainer Roland Ziegner konnte sich zwar nach einer 2:0 (18., 37.) Führung der Hausherren durch Tore von Oleg Schmidt (50.) und Tim Dicker (66.) zurück ins Spiel kämpfen, vergab aber insgesamt zu viele Chancen und kassierte kurz vor Schluss den entscheidenden Gegentreffer zum 3:2 (81.).

Bereits vormerken sollten sich alle Fortunen den 26. August 2018. Mit drei Heimspielen und zwei Derbys gegen BW Bienen (Zweite – Anstoß 13:00 Uhr) und den SV Rees (Erste – Anstoß 15:00 Uhr) erwartet die Zuschauer/innen ein packender Fußball-Sonntag an der Bruchstraße.

(Beitragsbild: Rolf Sent – Foto RP)

Quelle: RP

Seniorenteams starten mit der Saisonvorbereitung

Seniorenteams starten mit der Saisonvorbereitung

“Nach dem Spiel ist vor dem Spiel” und nach der Saison ist vor der Saison!

Getreu diesem Motto sind an diesem Wochenende unsere Seniorenteams in die Vorbereitung für die bald beginnende Saison 2018/2019 gestartet. Bei besten Fußballwetter kamen die Mannschaften zu einer lockeren Trainingseinheit an der Sportanlage zusammen.

Die Vorbereitungspläne der einzelnen Mannschaften stehen hier, sowie auf der Download-Seite zur Verfügung.

Vorbereitungsplan 1. Mannschaft_Sommer 2018

Vorbereitungsplan 2. Mannschaft_Sommer 2018

Vorbereitungsplan Damen_Sommer 2018

Bemerkung: Kleinere Änderungen der Vorbereitungspläne können auftreten.

Positiver Saisonabschluss für die Fortuna

Positiver Saisonabschluss für die Fortuna

Ein tolles Spiel sahen die Zuschauer in der A-Liga-Partie des 32. Spieltages zwischen Fortuna Millingen und Grün-Weiß Vardingholt, das die Gastgeber am Ende mit 3:2 (2:0) gewannen. Den besseren Start in eine interessante Partie erwischten dabei die Gastgeber und gingen nach nur sechs Minuten durch Christoph Eyting in Führung. In der 20. Minute erzielte Jan-Peter Eyting einen weiteren Treffer für die Fortuna zum 2:0-Halbzeitstand.

Im zweiten Durchgang kamen dann zunächst die Gäste besser in die Begegnung. In der 51. Minute erzielte Muhsin Kurum den Anschlusstreffer, ehe Ole Haves mit seinem Treffer zum 3:1 den Zwei-Tore-Vorsprung für die Hausherren wiederherstellte.

Die Fortuna musste rund fünf Minuten später zwar noch den zweiten Gegentreffer hinnehmen, brachte den Sieg am Ende aber über die Zeit. „Wir haben ein schönes Spiel gesehen und freuen uns über den Sieg. Es war am Ende vielleicht etwas glücklich, aber auch nicht unverdient. Vardingholt hätte durchaus noch den Ausgleich erzielen können“, äußerte sich Rolf Sent, Trainer der Fortuna, nach dem Schlusspfiff und sah die abgelaufene Saison positiv: „Ich bin sehr zufrieden mit unserem Abschneiden! Das Potenzial ist eindeutig vorhanden, mal sehen was die nächste Saison bringt.“ Mit dem Heimsieg und insgesamt 49 Punkten verbesserte sich sein Team am letzten Spieltag um einen Rang auf den sechsten Platz, knapp hinter den Lokalrivalen aus Rees und Anholt. (Quelle: NRZ)

Ebenfalls erfreulich verlief der letzte Spieltag der laufenden Saison für die 2. Mannschaft der Fortuna. Gegen die Reserve des SV Haldern konnte sich die Mannschaft von Trainer Roland Ziegner nach Toren von Tobias Essink (31.), Tim Dicker (44.) und Fabian Nakotte (45.) und einem Gegentor in der 51. Minute mit 3:1 durchsetzen. Auch wenn sich der Abstieg aus der Kreisliga B trotz des Sieges nicht mehr abwenden lies, stellte der Erfolg dennoch einen versöhnlichen Abschluss einer schwierigen Saison dar, in der die Fortuna viele Verletzungen zu kompensieren galt und sich zwar in vielen Spielen wacker schlagen konnte, insgesamt aber nicht genug Punkte für den Klassenerhalt sichern konnte.

Weniger erfreulich verlief der letzte Spieltag für unsere Damenmannschaft, welche durch zwei Gegentore in der ersten Halbzeit eine 0:2 Niederlage einstecken musste und die Saison insgesamt auf einem guten 4. Platz abschloss.

Nach den Spielen der Seniorenmannschaften wurde im Rahmen eines gemütlichen Zusammenseins im Rahmen des alljährlichen Saisonabschlusses bei kühlen Getränken und einem kleinen Buffet ein Blick zurück auf die vergangene Saison geworfen aber ebenso nach vorne auf die kommende Spielzeit gerichtet.

Rückrundenstart in Kreisliga B

Rückrundenstart in Kreisliga B

Am Wochenende beginnt für die 2. Mannschaft die Rückrunde in der Kreisliga B. Am Sonntag um 15:00 Uhr steigt das Nachholspiel gegen den Tabellenneunten GW Flüren im Waldstadion. Zuvor testet unsere Zweitvertretung ihre Form am Bocholter Hünting. Am Freitagabend trifft unsere Mannschaft dort auf die Zweitvertretung der DJK TuS Stenern. Die Partie wird um 19:45 Uhr angepfiffen und auf Kunstrasen ausgetragen. 

Am Samstag steht der zweite Test für die 1. Mannschaft an. Nachdem wir gegen den SV Vrasselt eine deutliche 1:6 Pleite hinnehmen mussten, wartet am Samstag der nächsten Bezirksligist. Um 15:00 Uhr empfängt die Erstvertretung des SV Krechting unser Team. 

Am Sonntag steht ein Testspiel unserer Damenelf gegen Alemannia Pfalzdorf auf heimischer Anlage an. Die Begegnung gegen den Spitzenreiter der Kreisliga Kleve-Geldern wird um 11:00 Uhr angepfiffen. Allerdings ist die Durchführung dieser Begegnung aufgrund der Platzverhältnisse im Bruchstadion fraglich. 

Wir wünschen den Mannschaften natürlich viel Erfolg!

Fußball-Stadtmeisterschaften 2018

Fußball-Stadtmeisterschaften 2018

Am Samstag ist es soweit. Um 11 Uhr startet der Budenzauber der 2. und 3. Mannschaften in der Dreifachsporthalle Rees. Insgesamt acht Teams sind startberechtigt, die sich im Modus „Jeder gegen Jeden“ messen. Die zehnminütigen Spiele werden am Samstag von den Sportkameraden Norbert Brunnstein und Benjamin Derksen geleitet.Weiter geht es dann am Sonntagmorgen. Um 10 Uhr startet das Turnier der Damen. Startberechtigt sind die beiden Teams des SV Haldern sowie die Landesliga-Elf des SV Rees und Ausrichter Fortuna Millingen. Die Spielzeit beträgt dann 20 Minuten und die Partien werden von Manfred Pfände und Norbert Brunnstein geleitet. Am Sonntagnachmittag wartet dann der sportliche Höhepunkt der Titelkämpfe auf die Zuschauer. Ab 13 Uhr duellieren sich die fünf Erstvertretungen aus dem Stadtgebiet, die Spielzeit beträgt wieder 20 Minuten und für die Spielleitung sind diesmal Wolfgang Jansen und Carsten Bongers verantwortlich.

An beiden Tagen sorgt der Ausrichter selbstverständlich für das leibliche Wohl der Zuschauer, Spieler und Funktionäre. Wir freuen uns auf die Ausrichtung und auf zahlreiche Zuschauer sowie auf faire und spannende Spiele.

Fortuna nimmt an WDR Trikot-Tausch teil

Fortuna nimmt an WDR Trikot-Tausch teil

Fans, Spieler und Funktionäre aufgepasst! Der SV Fortuna Millingen 1920 nimmt erneut am WDR2-Trikottausch teil.

Und so einfach geht’s: Wenn zwischen dem 15. und 26. Januar 2018 eine Fortuna-Mannschaft im Radio genannt wird, innerhalb von zehn Minuten unter 0800 5678 222 anrufen und das Lösungswort nennen. Unter allen Teilnehmer verlost der WDR 45 Trikotsätze. Für Fortuna nehmen die Damenelf, die 1. und 2. Herrenmannschaft sowie der FC Horizont – Team of Nations teil.

Das Lösungswort lautet: Bruchstadion

Fortuna Millingen setzt weiter auf Sent und Ziegner

Fortuna Millingen setzt weiter auf Sent und Ziegner

Der A-Ligist hat den Vertrag mit dem 53 Jahre alten Coach bis 2019 verlängert. Peter Lörcks bleibt als spielender Co-Trainer. Roland Ziegner wird auch in der kommenden Saison für die zweite Mannschaft verantwortlich sein.

Keine Veränderungen wird es in der kommenden Saison auf der Trainerbank von Fortuna Millingen geben. Die erste Mannschaft, die in der Fußball-Kreisliga A auf dem siebten Tabellenplatz steht, wird weiterhin von Coach Rolf Sent und vom spielenden Co-Trainer Peter Lörcks betreut. Coach des zweiten Teams der Fortuna, das Vorletzter in der Gruppe zwei der Kreisliga B ist, bleibt Roland Ziegner. Er wird bei seiner Arbeit von Fabian Hüsken unterstützt. “Wir sind froh, dass wir alle vier Übungsleiter weiter verpflichten konnten und das recht frühzeitig unter Dach und Fach gebracht haben. Die beiden Gespanne ergänzen sich sehr gut”, sagte gestern der Millinger Fußball-Obmann Thomas Imbusch. Er ist mit dem Abschneiden der ersten Mannschaft, die mit dem Ziel Klassenerhalt in die Saison gegangen ist, zufrieden. “Auch wenn wir in den letzten fünf Begegnungen keinen Sieg mehr feiern konnten, haben wir uns ein gutes Punktepolster erarbeitet, wobei die Spieler die Vorgaben des Trainers gut umsetzen”, sagte Imbusch.

In den bisherigen 15 Begegnungen konnte die Fortuna unter der Regie des 53-jährigen Rolf Sent 24 Punkte holen. “Wenn es am Ende ein einstelliger Tabellenplatz wird, hätten wir unser Saisonziel auf jeden Fall erreicht”, sagte der Fußball-Obmann, der auch weiter auf die Dienste von Luca Pollmann zählen kann, der in der Regel einmal in der Woche die Torhüter auf den Plätzen an der Bruchstraße trainiert. Die Fortuna hat jetzt damit begonnen, mit den Spielern hinsichtlich der kommenden Saison zu sprechen. “Wir wollen weiterhin vor allem auf die eigenen Leute setzen. Da der momentane Kader mit 18 Akteuren aber doch ein wenig knapp besetzt ist, werden wir sicherlich auch versuchen, den einen oder anderen Akteur nach Millingen zu holen.” In der Winterpause werde sich, so der Obmann, in personeller Hinsicht aber wahrscheinlich nichts tun.

Für die zweite Mannschaft der Fortuna zählt nach wie vor nur der Klassenerhalt in der Kreisliga B. Sie liegt mit sieben Zählern auf dem vorletzten Platz und hat nur einen Punkt Vorsprung vor Schlusslicht DJK Hüthum-Borghees. “Trainer Roland Ziegner leistet hier trotz des nicht so berauschenden Tabellenstandes eine sehr gute Arbeit. Leider hatte die Mannschaft einiges Verletzungspech”, sagt Thomas Imbusch. “Auch wenn die Rückrunde sicherlich schwer für unsere Zweitvertretung wird, ist es das Ziel, möglichst Drittletzter zu werden.” Diesen Platz nimmt momentan Aufsteiger TuS Haffen-Mehr ein, der nur einen Punkt mehr als Fortuna Millingen II auf dem Konto hat.

Markett beendet Trainertätigkeit zum Saisonende

Der Coach der Millinger Damenmannschaft, die in der Bezirksliga um den Klassenerhalt kämpft, beendet seine Tätigkeit zum Saisonende für die Millinger Fortuna. Dies teilte der Coach den Verantwortlichen an der Bruchstraße kürzlich mit. Die Entscheidung fiel aus privaten Gründen.

Fortuna Millingen bedauert die Entscheidung von Wilhelm, respektiert diese aber natürlich und bedankt sich beim scheidenden Übungsleiter für die geleistete Arbeit und wünscht dem Trainer künftig alles Gute.

Nun gilt es die vakante Trainerstelle neu zu besetzten. Ein konkretes Anforderungsprofil für den neuen Trainer legt David Wendland, Fußballobmann der Fortuna-Frauen, nicht fest: “Wir sind bei diesem Thema offen. Für den neuen Coach gibt es kein Profil, er kann sowohl ein erfahrener Hase als auch ein Neueinsteiger sein. Es muss für beide Seiten einfach passen“, erläutert Wendland.

Interessierte Übungsleiter können sich bei David Wendland unter der Telefonnummer 0172 28 31 89 1 melden.