Fortuna Millingen reagiert auf Corona-Virus

Fortuna Millingen reagiert auf Corona-Virus

Liebe Sportkameradinnen und Sportkameraden, wie den Medien zu entnehmen ist, legt der als Corona-Virus bekanntgewordene Erreger SARS-CoV-2 das öffentliche Leben weltweit in immer mehr Regionen lahm. Nachdem darauf von unterschiedlichen Sportverbänden bereits mit Spielabsagen oder einem Aussetzen des Spielbetriebs reagiert wurde, sind auch wir als SV Fortuna Millingen gezwungen, auf die neusten Entwicklungen zu reagieren.

Gemäß des am 15. März veröffentlichen Erlasses des Landesministeriums NRW setzt der SV Fortuna Millingen zunächst bis auf Weiteres den Spiel- und Trainingsbetrieb in all seinen Abteilungen aus. Da die Anordnung des Ministeriums jegliche “Zusammenkünfte in Sportvereinen und sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen” untersagt, sieht sich der SV Fortuna Millingen zudem dazu gezwungen, auch die Sportanlage an der Bruchstraße zunächst bis zum 19. April 2020 zu schließen.

Leider kann die Sportanlage somit auch nicht für die Kinder und Jugendliche, welche den Sportplatz in dem kommenden Wochen, in welchen der Schulunterricht ausgesetzt bleibt und die Möglichkeiten zur Freizeitbeschäftigung ohnehin sehr eingeschränkt sind, gerne genutzt hätten, zur Verfügung stehen. Fortuna Millingen bedauert dies, unterstützt aber die politischen und gesamtgesellschaftlichen Bemühungen zur Eindämmung des Virus uneingeschränkt und bittet alle Betroffenen daher um Verständnis für die beschriebenen Maßnahmen.

Wir informieren auf unserer Internetseite, wenn die Sportanlage wieder geöffnet und/oder der Spielbetrieb einzelner Abteilungen wieder aufgenommen wird.

Bisher ist zudem nicht abzusehen, ob die für das Wochenende vom 11. bis 14. Juni 2020 geplanten Feierlichkeiten zum 100-jährigen Vereinsjubiläum wie geplant stattfinden können. Sollten wir uns dazu gezwungen sehen, die bisher veröffentlichten Pläne anzupassen, werden wir dies auf unserer Homepage kommunizieren. Derzeit hoffen wir aber, dass das Fest wie geplant stattfinden kann.

Bleiben Sie gesund.

Vorstand des SV Fortuna Millingen

Sportvereine glücklich machen bei Rewe

Sportvereine glücklich machen bei Rewe

Liebe Fortunen, bis zum 15.12.2019 bietet Rewe eine tolle Möglichkeit beim Einkauf den eigenen Sportverein glücklich zu machen. Pro 15€ Einkaufswert erhält man als Kunde einen Vereinsschein, den jedes Vorstandsmitglied gerne annimmt oder man selber online oder in der Rewe App einlösen kann. Die Fortuna kann die Scheine anschließend in Prämien einlösen.

Wir würden uns freuen, wenn sich der ein oder andere findet, der an der Aktion teilnimmt und Fortuna dabei hilft Prämien, z.B. für unsere Jugendabteilung, zu gewinnen.

Weitere Infos gibt’s hier.

TTA-Stadtmeisterschaften erneut in Millingen ausgetragen

TTA-Stadtmeisterschaften  erneut in Millingen ausgetragen

Im Duell “Vater gegen Sohn” überzeugte Benedikt Tenbrink im Finale der Klasse A gegen seinen Vater Stefan und wurde Tischtennis-Stadtmeister 2019.

Am vergangenen Donnerstag, den 31.10.2019 fanden die diesjährigen Stadtmeisterschaften im Tischtennis der Herren und Damen in Millingen statt. Im Einzel würde in den Klasse A und B (nach TTR-Werten gestaffelt) zunächst in 4er und 5er Gruppen „jeder gegen jeden“ gespielt. Platz 1 und 2 aus der Gruppe qualifizierten sich jeweils für die Hauptrunde, wo dann im Einfach-KO-System gespielt wurde.

In der A-Klasse konnte sich Benedikt Tenbrink in einem spannenden Finale gegen seinen Vater Stefan Tenbrink mit 3:2 durchsetzen und so den Titel sichern. David Schaffeld und Andre Weidemann wurden Dritter (alle TTV Rees-Groin).

Im Finale der B-Klasse gab es ebenfalls ein 5.-Satz-Spiel. Hier konnte Dirk van Tilburg (TTV Rees-Groin) nach einem 0:2 Rückstand gegen Jonas van Dreuten (SV Fortuna Millingen) noch das Ruder rumreißen und das Spiel mit 3:2 für sich entscheiden. Dritter wurden Frank Grütter (SV Fortuna Millingen) und Alexander Hülkenberg (TTV Rees-Groin).

Im Doppel wurde jeweils ein Spieler aus der B-Klasse einem Spieler der A-Klasse zugelost, sodass auch hier der Spaßfaktor nicht zu kurz kam. Gespielt wurde anschließend im Einfach-KO-System. Im Finale setzte sich das Duo Andre Weidemann / Alexander Hülkenberg gegen die Paarung Frank Grütter / Stefan Tenbrink mit einem klaren 3:0 durch.

Aufgrund des Feiertages am Freitag lud das Turnier im Ausklang noch zum Verweilen ein.

Seitens der TTA Fortuna Millingen und auch des TTV Rees-Groin kann zu dem Turnier ein durchaus positives Fazit gezogen werden, auch wenn die Beteiligung im letzten Jahr etwas besser war. Trotzdem kamen Spannung, Spaß und gute Laune in der Millinger Halle nicht zu kurz, die auch durch Getränke- und Essensversorgung in der “Blockhütte” zu punkten wusste. So würden sich alle Beteiligten freuen, wenn das Turnier auch im nächsten Jahr zum gewohnten Termin (31.10. Tag vor Allerheiligen) zustande kommt.

previous arrow
next arrow
Shadow
Slider

TT-Stadtmeisterschaften 2019 in Millingen

TT-Stadtmeisterschaften 2019 in Millingen

Nachdem bereits im letzten Jahr die Stadtmeisterschaften der Damen und Herren in Millingen stattfanden, wird diese Veranstaltung aufgrund der positiven Resonanz in diesem Jahr wiederholt.

Wie zuletzt, findet das städtische Turnier am Donnerstag, den 31.10.2019 statt. Beginn für alle Klassen ist 19:00 Uhr. Aufgrund des Feiertages am Freitag, 01.11.2019 lädt das Turnier im Ausklang mit Sicherheit auch zum Verweilen ein.

Das Spielsystem wurde nicht geändert. Gespielt wird in 3 Klassen. Alle Daten, wie z.B. die TTR-Grenzen, könnt ihr der Ausschreibung entnehmen.

Wir hoffen wieder auf eine rege Teilnahme, spannende und hoffentlich auch gesellige Stadtmeisterschaften. Die Ausschreibung findet ihr hier auch als PDF-Datei:  Ausschreibung Stadtmeisterschaften 2019.

TTA serviert Köstlichkeiten auf dem “Kartoffelfest”

TTA serviert Köstlichkeiten auf dem “Kartoffelfest”

Am vergangenen Wochenende fand auf dem Dorfplatz im Herzen von Millingen erneut das vom Heimatverein ausgerichtete “Kartoffelfest” statt. Mit dabei war erneut unsere Tischtennis-Abteilung, die wie schon im letzten Jahr mit einem Stand vertreten war und handgemachte frisch zubereitete Kartoffel-Spiralen verkaufte.

Trotz des schlechten Wetters freuten sich die engagierten Mitglieder der Tischtennisabteilung darüber, dass viele Millingerinnen und Millinger den Weg auf den aufwendig und liebevoll gestalteten Quirinusplatz fanden und an ihrem Stand halt machten. Ein besonderer Dank gilt allen, die sich zudem an der Spendenaktion im Zelt der Tischtennisabteilung beteiligt haben – die Einnahmen sind für die Jugendarbeit der Abteilung bestimmt und kommen somit den Kindern und Jugendlichen zugute.

previous arrow
next arrow
Shadow
Slider

TTA: Aufschlag zur Tischtennis-Saison

TTA: Aufschlag zur Tischtennis-Saison

Pünktlich zum Ende der Sommerferien beginnt für die Mannschaften unserer Tischtennisabteilung der Start in die Saison 2019/2020. Neben drei Herren und einer Seniorinnen Ü50 Mannschaft schickt die TTA diesmal zwei Jugendmannschaften ins Rennen um die Meisterschaft.

Im ersten Spiel der neuen Saison darf sich die 3. Herren bereits am kommenden Donnerstag (29.08.) in der 3. Kreisklasse gegen den SV Bislich III messen (Anschlag 19:30 Uhr in Bislich).

Weiter geht‘s am Samstag (31.08.), wo zunächst die 2. Herren in der 2. Kreisklasse ebenfalls in Bislich punkten will (Anschlag 17:30 Uhr). Die 1. Herren darf dann um 18:30 Uhr beim SV Sonsbeck Ihre Premiere in der 1. Kreisklasse geben.

Die Jugendmannschaften starten eine Woche später ebenfalls mit zwei Auswärtsspielen am Samstag, den 07.09. gegen den TTV Rees-Groin II in der Jugendkreisliga U13 (14:30 Uhr) und den SV BW Dingden II in der Jugendkreisliga U18 (15:00 Uhr).

Die Begegnungen des Ü50 Teams werden noch kurzfristig terminiert.

Der gesamte Spielplan sowie die Ergebnisse können unter diesem Link oder über den QR-Code angerufen werden.

Der Abteilungsvorstand hofft auf faire und spannende Spiele und wünscht allen Mannschaften viel Erfolg.

TT-Vereinmeisterschaft: Vievering holt sich Pokal zurück

TT-Vereinmeisterschaft: Vievering holt sich Pokal zurück

Am vergangenen Sonntag wurden bei unserer TTA die diesjährigen Tischtennis-Vereinsmeisterschaften der Herren im Einzel und Doppel ausgetragen.

Im Einzelwettbewerb wurde zunächst in zwei Gruppen „jeder gegen jeden“ gespielt, wobei sich jeweils die zwei Gruppenbesten für die Finalrunde qualifizieren konnten.

In einem spannenden Finale setzte sich Routinier Frank „Hua“ Vievering im entscheidenden fünften Satz gegen den Vorjahressieger Heinz-Peter Heister durch und verhinderte somit dessen Titelverteidigung. Hua hatte den Titel zuletzt 2017 gewonnen. Das Spiel um Platz 3 zwischen Hendrik Rulofs und Lutz Verbeet konnte „Henne“ mit 3:1 für sich entscheiden.

Bei den Doppelvereinsmeisterschaften wurden die einzelnen Doppelpaarungen aus zwei Topfen zusammengelost und sodann im Einfach-KO-System gespielt. Doppelvereinsmeister 2019 wurden Heinz-Peter Heister und Lutz Verbeet. Sie schlugen im Finale Alexander Schmidt und Gunnar Luyten und holten sich so zum ersten Mal den Titel als Team.

Ein besonderer Dank gilt neben allen Teilnehmern und Helfern insbesondere Dietmar Lange und Giancarlo Bruno, welche sich bereit erklärt hatten, die Turnierleitung zu übernehmen sowie Fotografin Anja, die ein paar tolle Fotos für den neuen Facebookauftritt der TTA geschossen hat.

Weitere Impressionen vom Turnier finden sich im folgenden Slider:

previous arrow
next arrow
Shadow
Slider

Kooperation mit dem FC Horizont Int. trägt Früchte

Kooperation mit dem FC Horizont Int. trägt Früchte

Lutz Verbeet, Schriftführer und Pressewart der TTA, und Chris Terhart, Trainer des FC Horizont Int. und Initiator des Projektes, freuen sich über die Übergabe einer neuen Tischtennisplatte.

Vor über einem Jahr beschlossen der Sportverein aus dem Reeser Ortsteil Millingen und der FC Horizont INT., ein Projekt der Malteser-Einrichtungen in Rees und Haldern für Asylbewerber, sich zusammenzuschließen.

Im Mittelpunkt stand dabei die Absicht der Organisatoren, die Integration geflüchteter Menschen, die aus den unterschiedlichsten Gründen die Krisengebiete dieser Welt verlassen mussten, durch sportliche Aktivitäten und Teilhabe am Vereinsleben voranzutreiben.

Im Fokus des Malteser-Projektes, welches bereits 2015 in Rees ins Leben gerufen wurde, stand zunächst der Fußball. Damals stellte man schnell fest, dass immer mehr allein reisende junge Männer in den Einrichtungen untergebracht werden; darunter viele talentierte Fußballer, von denen inzwischen einige in höher klassigen Vereinen spielen. Dem WDR war dies sogar eine Langzeit-Dokumentation wert.

Für ihre gemeinsamen Bemühungen wurden der Millinger Sportverein und der FC Horizont INT. mit verschiedenen Preisen bedacht. So zeichnete der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) das Projekt im vergangenen Jahr mit dem Ehrenamtspreis „Sterne des Sports“ in Silber 2018 für Nordrhein-Westfalen aus. 

Bereits Ende 2017 reisten die Verantwortlichen in die BayArena nach Leverkusen, wo sie vor einer Bundeliga-Begegnung durch die Bayer04-Sportförderung gGmbH für ihr vorbildliches Engagement ausgezeichnet wurden. (Link: Ehrenamtspreis)

Inzwischen konnte die Kooperation im Verein auf die Tischtennis-Abteilung ausgeweitet werden. Im gemeinsamen Training können die Teilnehmer ihre Fähigkeiten verfeinern oder grundsätzliche Techniken erlernen. “Nicht alle interessieren sich ausschließlich für Fußball. Deshalb bin ich glücklich über diese Erweiterung des Angebots”, so Horizont-Coach Chris Terhart und ergänzt: “Es ist gerade diese Willkommenskultur, die einer wachsenden Skepsis gegenüber geflüchteten Menschen entgegenwirkt.”

Durch die Vermittlung von Abteilungsvorstand Lutz Verbeet konnte nun von einem Teil der, im vergangenen Jahr erhaltenen, Preisgelder eine Tischtennisplatte angeschafft werden, die den Menschen in der Halderner Einrichtung zur Verfügung steht. Damit dürfte nicht nur das Interesse an dieser Sportart steigen, sondern sie haben dann auch eine zusätzliche Alternative, sich außerhalb des Trainings in Millingen sportlich zu betätigen.

Ein besonderer Dank gilt in diesem Zusammenhang auch dem Deutschen Tischtennisbund, der das Tischpaket im Rahmen des Projektes “One Game – One World” subventionierte und zudem ein kostenloses Schlägerset zur Verfügung stellte.

Für das Frühjahr ist ein gemeinsames Tischtennisturnier mit gemischten Teams geplant. Ein anschließender Grillabend komplettiert das Event.

Halbzeitbericht der Tischtennisabteilung

Halbzeitbericht der Tischtennisabteilung

Mit drei Herrenmannschaften, einer Jugendmannschaft und einem Seniorinnen Ü50-Team war unsere Tischtennisabteilung in die Tischtennis-Saison 2018/2019 gestartet. Vor der Weihnachtspause stellt sich die Situation in den einzelnen Mannschaften wie folgt dar:

Herren ist Herbstmeister

Die 1. Herren-Mannschaft startete wie in den letzen Jahren mit einem 6er-Team in der 2. Kreisklasse (Gr. 1). Natürlich hatten sich die Spieler um Mannschaftsführer Dietmar Lange das Ziel gesetzt, diese Liga zu halten und sich möglichst in der oberen Tabellenhälfte zu platzieren. Nachdem das Team im Laufe der Hinrunde bereits sieben Siege eingefahren hatte und dann am vergangenen Samstag auch das Spitzenspiel gegen den TTC Arminia Kapellen II mit 9:6 für sich entscheiden konnte, darf sich die 1. Herren jetzt sogar offiziell Herbstmeister nennen. Besonders hervorzuheben sind dabei die Bilanzen von Heinz-Peter Heister (15:3) und Manfred Alberts (11:3), doch auch die übrigen Spieler konnten mit durchweg guten Leistungen überzeugen.

„Luft nach oben“ bei den übrigen Mannschaften

Die 2. Herren-Mannschaft startete mit einem 4er Team in der 2. Kreisklasse (Gr. 3). Nach zwei Siegen und 7 Niederlagen muss die Mannschaft auf dem achten Tabellenplatz überwintern. Da vier Spiele mit 4:6 relativ knapp verloren gingen, ist hier in der Rückrunde sicherlich noch etwas mehr drin. Immerhin konnten Hubert Terhorst und Jörg Klose in fünf ihrer sieben Doppel-Partien als Sieger von der Platte gehen und stellen somit das viertbeste Doppel der Liga.

Die 3. Herren-Mannschaft ist in einer starken 3. Kreisklasse (Gr. 2) bisher sieglos geblieben und muss daher auf dem neunten Tabellenplatz überwintern. Immerhin konnte das Team drei Unentschieden einfahren und hat mit Frank Grütter einen starken Neuzugang erhalten, dessen Punktekonto mit 12:6 eine positive Bilanz aufweist. Insofern ist man hoffnungsvoll, in der Rückrunde doch noch das ein oder andere Spiel für sich entscheiden zu können.

Die Jugendmannschaft  ist in der Kreisklasse 2 bisher ebenfalls noch ohne Sieg, jedoch war im Laufe der Hinrunde durchaus eine Steigerung zu erkennen. Langfristig dürfte sich hier also das Training mit Giancarlo Bruno, André Berendsen und  Michel Hagenau auszahlen.

Claudia Seesing und Christa Haves mussten mit Ihrem 2er Team in der Seniorinnen 50 Bezirksliga bisher zwei Niederlagen hinnehmen, hatten jedoch trotzdem Spaß am Spiel. Und vielleicht ist ja in der noch verbleibenden Partie gegen die TTF Rhenania Königshof ein Sieg drin. Wir drücken die Daumen!

Bevor am 12.01.2019 die Rückrunde startet, finden am Mittwoch, den 12.12.2018 (und ggf. Freitag, den 14.12.2018) die Vereinsmeisterschaften der Jugend und am Freitag, den 21.12.2018 die Vereinsmeisterschaften der Senioren statt. Zudem ist am 19.12. noch eine kleine Weihnachtsfeier für die Jugend geplant.

Die TTA wünscht allen eine schöne Adventszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Tischtennis: Fortunas „Erste“ weiterhin auf Erfolgskurs

Tischtennis: Fortunas „Erste“ weiterhin auf Erfolgskurs

Mit einem weiteren Auswärtssieg beim DJK Rhenania Kleve IV konnte die erste Herrenmannschaft von Fortuna Millingen am Freitagabend die Tabellenspitze in der 2. Kreisklasse.(Gr.1) verteidigen. Den Grundstein zum 9:1 Sieg legte das Team bereits in den Doppeln, wo mit Heinz-Peter Heister/Hermann Ruppert Alexander Schmit/Florian Schuber und Dietmar Lange/Hendrik Rulofs alle Fortuna-Paarungen punkteten. Nichts anbrennen ließen die Fortunen dann auch im weiteren Verlauf in den Einzeln. Nachdem Schmidt, Heister, Ruppert, Rulofs, und Schuba ihre Spiele für sich entscheiden konnten, bezwang Heister zu Abschluss auch die Nummer 1 der Gastgeber, sodass die Gegner bereits nach 10 Spielen geschlagen waren.

Zum Abschluss der Hinrunde stehen jetzt noch zwei Spiele gegen die direkten Konkurrenten TuS Xanten III (Fr. 23.11.,19:30 Uhr in Xanten) und TTC Arminia Kapellen II (Sa 01.12., 18:30 Uhr in Millingen) an.

Die zweite Herrnmannschaft konnte am Samstagabend beim TSV Weeze III ebenfalls punkten und sich nach einem spannenden Spielverlauf mit einem 6:4 Auswärtssieg durchsetzen (in Sätzen 30:30). Maßgeblich zum Sieg beigetragen hat dabei Hendrik Rulofs, der sowohl im Doppel (mit Lutz Verbeet) als auch in seinen beiden Einzel als Sieger von der Platte gehen konnte. Je einmal kamen bei der Fortuna zudem Hubert Terhorst, Jörg Klose und Lutz Verbeet zum Zuge.

Die vollständigen Spielberichte sind hier abrufbar.